I-Author Guide

Du benötigst die folgende Software für diesen Guide:

I-Author - Leider bietet der Hersteller keine freie Demo mehr an. Außerdem wird die Software nur in China vertrieben.
Easy CD Creator

I-Author ist durchaus ein leistungsfähiges Programm, wenn es zum Erstellen einer SVCD benutzt wird. Es erlaubt nicht nur, Video- und Audiofiles zu multiplexen, sondern auch eigene professionelle SVCD-Menüs zu erstellen. Lass uns damit anfangen:

Zuerst multiplexen wir die Audio- und Videodateien, die du erstellt hast. Normalerweise werden diese Dateien video.m2v und audio.mp2 genannt, während I-Author nur Dateien akzeptiert, die .mpv und .mpa Endungen haben, daher benenne das Video in video.mpv und das Audio in audio.mpa um. Danach starte den Multiplexer:

Anmerkung: Dieses ist der gleiche Screenshot, wie er im Audio- und Untertitel Guide verwendet wird. Ignoriere, dass es einen zweiten Audiotrack gibt und OGT... aktiviert ist, du benötigst sie hierbei nicht.

Lade die Audio- und Videofiles und starte das Multiplexing. Dieses funtioniert normalerweise ohne Störungen... Überprüfe, ob der Film synchron ist; wenn nicht, gehe zurück zum Start für Video und Audio, und versuche die zwei gegeneinander zu versetzen, bis Sie richtig synchron sind.

Dann starte I-Author.

Starte ein neues Projekt, indem du File New anklickst.

Offensichtlich werden wir eine SVCD erstellen, also wähle die rechte Projektart an.

Wir erstellen zuerst, was angezeigt wird, wenn der DVD Player unsere SVCD lädt. Erstelle ein schwarzes bmp Bild in der Größe wie dein Videofile. Beim Anklicken des Add Buttons wird der Filedialog geöffnet. Ändere den Filetyp in .bmp und wähle das schwarze .bmp File aus. Klicke dann auf next/weiter, oder wie auch immer diese Taste in deiner Muttersprache genannt wird.

Anmerkung: Wenn du kein Menü willst, dann wähle dein Videofile aus und drücke weiter, bis der Assistent fertig ist.

Der folgende Schritt umfasst die Einrichtung des Hauptmenüs und den Zugriff auf deine unterschiedlichen Filme. Menu2.bmp ist ein kleines graphisches Menü, das dir erlaubt, auf zwei unterschiedliche Videofiles zuzugreifen, sowie eine weitere Option, um einen Film bei 1:30 an Stelle von 0:00 zu starten. Das macht 3 Auswahlmögligkeiten aus. Wenn du möchtest, kannst du die Anzahl der Auswahlmögligkeiten erhöhen. Du kannst aber auch mehrere Menüseiten oder Auswahlmöglichkeiten erstellen, aber im Moment genügt eine Menüseite.

Jetzt werden wir jede Auswahl verbinden, die du oben mit einer bestimmten Tätigkeit definiert hast. Erinnere dich, dass du zwei Videofiles hast, die du starten möchtest und eine Option zum Starten eines Films eine Minute nach dem Anfang. Play_item1 entspricht unserem ersten Film, also wähle Play_item1 in der Drop-Down-Liste und drücke die Add Taste, um die passenden Videofiles auszuwählen, wiederhole den Schritt für Play_item2 und für Play_item3 füge das gleiche Videofile hinzu, wie für Play_item1. Drücke auf Fertig stellen.

Jetzt sind wir im Autorenmodus. Du wirst jetzt definieren, wie jedes play_item sich verhalten soll. Errinere dich: P:item1 stellt menu3.bmp dar und ist die Blinde Datei, für unser Menü (danke an Robshot für das Erwähnen des dummy.bmp-Tricks in seinem ausgezeichneten SVCD-Guide... anders würde ich mich noch wundern, warum der Player mein Menü nicht abspielt). M:item2 ist unser Hauptmenü, P:item3/4 ist dein Clip mit zwei Filmen und P:item5 spielt den Filmclip von der Ausgangsposition 1:00 ab. Als erstes klicke P:item1 doppelt an.

Da dies der erste Filmtitel ist, den der Player laden wird, gibt es auch keinen davor und man kann nirgendwo hin zurückkehren. Du kannst sehen, dass ich "Nahe bei item2" einstelle. Dies heißt, dass der Player als nächstes M:item2 laden wird. Dies tut er auch sofort, da wir die Wartezeit auf keine Wartezeit einstellen. Drücke O.K. und doppelklicke anschließend auf M:item2..

Hier stellen wir das Verhalten unseres Hauptmenüs ein. Wenn du den Vorwärts oder Rückwärtsknopf an deinem Player drückst hat das zur Folge, dass das Menü wieder geladen wird, da wir item1 so eingestellt haben, dass es sofort zu item2 springt. Nächstes/Next und Default ist item3, dein erstes Videofile. Du kannst ebenfalls sehen, dass alle Filmteile mit einem Key auf deiner Fernbedienung verbunden sind. Das Betätigen des "1" Keys startet sofort die Wiedergabe des ersten Videofiles, usw.. Bestätige mit O.K., wenn du fetig bist, und doppelklicke anschließend auf P:item3

Durch Drücken von Previous oder Return kommst du zum Hauptmenü zurück, nach dem Drücken von Next kommst du zum 5. item.. wir stellen das gleiche Videofile ein, aber es startet bei 1:00. Setze Wait auf No Wait um das Playback sofort zu starten. Du kannst item4 genauso enstellen, dann wird es Zeit, item6 einzustellen:

Egal, was du oben eingestellt hast, lege hier tatsächlich die Startzeit fest. Da wir dieses item an Position 1:00 beginnen wollen, stellen wir die Startzeit auf 60 Sekunden ein. Wenn wir wollten, könnten wir die "Previous"-Taste (also "vorheriges" item) mit item3 verbinden, um zum Anfang des Videos zu springen.

Wenn du mit dem Setup der Menüs zufrieden bist, dann ist es Zeit für ein wenig Spaß.

Durch Drücken des Icons mit der CD und dem ? öffnet sich folgender Dialog:

Schreibe hier hin, was du willst... Volume ID ist der Name, der im Explorer angezeigt wird, wenn du die CD einlegst.

Im Letzten Schritt erstellst du ein CD Image. Drücke den bioletten Button neben dem CD Info Button. Nach einer Weile sollte das Statusfenster etwas zeigen:

Schritt 2: Brennen der SVCD

Bis jetzt ist Adaptec Easy Creator das einzige Programm, das ein cif image brennen kann, welches vom I-Author erstellt wurde. Hoffen wir, dass Enreach zukünftig andere Programme unterstützt.

Starte Easy CD Creator, dann klicke auf Datei - Erstelle CD vom CD Image.

Es ist wichtig, dass du Track-At-Once einstellst, aber es ist normalerweise eingestellt. Burn baby Burn...

Herzlichen Glückwunsch... wenn du an diesem Punkt angekommen bist und deine SVCD gut läuft, dann kanst du dich selbst einen erfahrenen Ripper nennen... denn eine SVCD zu mastern ist nicht leicht.


Last edited on: 09/26/2002 | German translation by: orgel | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource