DVD Shrink 2 - Komplette DVD

Da der Film zu groß für eine einzige DVD±R Disc ist, müssen wir ihn komprimieren. Aber davor entfernen wir noch nicht benötigte Audio- und Untertitel-Streams. Wenn wir Glück haben, senkt das die Filmgröße soweit, dass wir den Film nicht mehr komprimieren müssen (und damit auch keine Qualität einbüßen).

Klicke auf der linken Seite auf den DVD Ordner und schaue dir die rechte Seite an.

Es sind viele Audio Tracks verfügbar. Dies ist tatsächlich einer der kompliziertesten Fälle, die du in DVD Shrink zu sehen bekommen wirst. Die zwei 6-Kanal Audio Tracks gehören höchstwahrscheinlich zum Hauptfilm (wir werden das gleich genau wissen), die 3 178MB großen 2-Kanal Audio Tracks ebenfalls. Auf der Rückseite der DVD Hülle haben sie 3 Kommentar-Tonspuren voller Länge erwähnt, und da ein 2-Kanal-Track normalerweise zwischen 150 und 250MB groß ist, müssen diese auch zum Hauptfilm gehören.

Die verbleibenden Tracks sind höchstwahrscheinlich Teile von Extras.

Dein erster Schritt besteht darin, nicht benötigte Audio- und Untertiteltracks zu entfernen, damit das Ergebnis hoffentlich schon klein genug ist, damit man ohne Re-Encoding auskommt. Da man an diesem Punkt nicht 100%ig sicher sein kann, welcher Audio-Track wozu gehört, empfehle ich, zunächst die Hauptfilm Audio-Tracks zu konfigurieren. Klicke dazu im "Main Movie" Ordner im DVD Structure Overview (oben links im Fenster).


Wie man sieht, finden wir unsere zwei 6-Kanal und drei 2-Kanal Audio-Tracks wieder, mit leicht geringeren Größen. Das bedeutet Folgendes: Andere Teile der Disc (Extras, Studio Logos etc.), die Audio-Spuren mit denselben Attributen haben (Anzahl der Kanäle, Bitrate Substream ID) und es wäre daher nicht ratsam gewesen, irgendeinen Audio-Track in der Gesamtübersicht zu deaktivieren, da man dabei Gefahr gelaufen wäre, an bestimmten Stellen den Ton zu verlieren, was sich aber erst beim Schauen der fertigen DVD bemerkbar gemacht hätte (oder man müsste seine Zeit damit verschwenden, jeden Title zu überprüfen um die fehlenden paar Megabyte an Audio zu lokalisieren, eine langweile und völlig überflüssige Prozedur).

Aber jetzt kannst du sicher die nicht benötigten Audio-Tracks deaktivieren: Track 1 ist (hier bei dieser speziellen DVD) die Hauptsprache der DVD, Track 2 dasselbe auf Französisch und die Tracks 3 bis 5 sind 3 Kommentar-Tracks voller Länge (steht auf der Rückseite der DVD Box).

Wenn du willst, kannst du auch 8-16 MB sparen, indem du einen oder beide Untertitel-Tracks löschst (wobei sich das wohl kaum in der Bildqualität bemerkbar machen wird...).

Obwohl jetzt Audio-Tracks entfernt wurden, gibt es noch immer etwas Rot in der Größen-Leiste, sodass wir das Video komprimieren müssen. Klicke wieder auf den DVD Ordner (="folder") um die globale Stream-Übersicht aufzurufen. Zu beachten ist, dass jetzt einige der Audio-Tracks verschiedene Checkboxen haben:

Dies zeigt an, dass nur ein Teil dieser Audio-Tracks im Hauptfilm erscheinen werden. Zum Beispiel habe ich den 354 MB großen französischen Audio Track des Hauptfilms deaktiviert, wodurch ein 5 MB großer 6-Kanal-AC3-Track aus dem dritten gelisteten Stream übrig bleibt. Nun zur Kompression:

Offenbar wollen wir so wenig wie möglich komprimieren, also starten wir bei Level 1. Leider wird die Größen-Leiste (size-bar) erst bei Level 3 komplett grün. Nach dem Entfernen der ungewünschten Teile, wird die DVD also mit der Level 3 Kompression auf eien DVD±R passen. Aber wir verschwenden noch etwas Platz. Falls das nicht so wichtig für dich ist, drücke den "Backup!" Knopf und es kann losgehen. Falls du dich mit der Platzverschwendung nicht zufrieden gibst, können wir noch etwas optimieren und dadurch die Hauptfilm-Qualität erhöhen, denn 41% Kompression sind etwas viel für den Hauptfilm.

Klicke zunächst auf den Ordner "Menus" und stelle bei Compression "No Compression" ein, da die Kompression von Menüs oft schlechte Ergebnisse zeitigt.

Dann reduzieren wir den Compression Leve für den Hauptfilm auf Level 2. Da das Projekt noch immer zu groß für eine einzige DVD±R, wenden wir uns den Extras zu:

Hier kannst du nur versuchen, die Kompression für die Extras global zu erhöhen. Klicke dazu einfach auf den Ordner "Extras" und erhöhe den "Compression Level". Leider erlaubt es dieser Film nicht, selbst bei Compression Level 8 und tonlosen Extras passt das Ganze noch nicht auf eineDVD±R. Daher müssen wir radikalere Maßnahmen ergreifen: Wir wandeln ein paar Extras in eine Slideshow um und sparen dadurch viel Platz.

Die größten Extras sind die Title 8 bis 11. Mache eine Vorschau (Preview) davon und frage dich: Wie wichtig sind diese Extras? Du weißt, dass du irgendwo etwas opfern musst, entweder beim Hauptfilm oder bei den Extras. Ich entschied mich, einige Extras in Slideshows zu verwandeln, indem ich das Compression Level auf "Still Pictures" für die Titles 8 - 10 gesetzt habe und gleichzeitg den Ton dafür entfernte.

Dadurch wird der Balken bereits grün.

Sobald wir mit der Konfiguration fertig sind, können wir uns die globale Übersicht ansehen (klicke auf den DVD Ordner zur Linken):

Wie man sieht, sieht die Auswahl jetzt ein wenig anders aus, um anzuzeigen, dass verschiedene Kompressions-Level verwendet werden. Wir haben keine Kompression für die Menüs verwendet, Level 2 für den Hauptfilm, Level 3 für alle Extras außer Title 8 und "Still Pictures" (Standbilder/Slideshow) für Title 8.

Jetzt bist du bereit für's Encoding.


Last edited on: 2003-06-13 | German translation by: Scipio | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource