Analyse der Daten auf einer DVD

Nach dem Rippen einer DVD erhält man eine Reihe von IFO, BUP und VOB Dateien. Auf dieser Seite steht, wie man diese Dateien analysiert, um vernünftig entscheiden zu können, welche Dateien man benötigt und welche nicht. Ich werde dies an Hand von 2 Beispielen zeigen: Bait (Region 2) und Cruel Intentions (Eiskalte Engel, Region 1).

Beispiel 1: Bait, R2:

Nach dem Rippen erhält man eine Reihe von IFO, BUP und VOB Dateien. Hier ist ein Beispiel der R2 Ausgabe von Bait:

03.08.2001 06:22 <DIR> .
03.08.2001 06:22 <DIR> ..
03.08.2001 06:21 12'288 VIDEO_TS.BUP
03.08.2001 06:21 12'288 VIDEO_TS.IFO
03.08.2001 06:18 2'750'464 VIDEO_TS.VOB
03.08.2001 06:21 79'872 VTS_01_0.BUP
03.08.2001 06:21 79'872 VTS_01_0.IFO
03.08.2001 06:18 14'819'328 VTS_01_0.VOB
03.08.2001 02:08 1'073'739'776 VTS_01_1.VOB
03.08.2001 02:08 1'073'739'776 VTS_01_2.VOB
03.08.2001 02:08 1'073'739'776 VTS_01_3.VOB
03.08.2001 02:08 82'706'432 VTS_01_4.VOB
03.08.2001 02:08 1'073'739'776 VTS_01_5.VOB
03.08.2001 02:08 1'073'739'776 VTS_01_6.VOB
03.08.2001 02:08 587'214'848 VTS_01_7.VOB

Die vts_01_x.vob enthält den Hauptfilm, vts_01_0.ifo ist die damit verbundene IFO-Datei, vts_01_0.vob ist das Menü für dieses Titelset und video_ts.vob ist der VMG Teil der Disc mit video_ts.ifo als damit verbundener IFO-Datei. Für weitere Informationen zu den Inhalten einer DVD lies bitte den Artikel DVD Struktur. Wie man sieht, sind die Dateien zu groß, um auf eine DVD-5 zu passen.

Starte VOBRator und lade die erste VOB-Datei.

Wie man sieht, gibt es einige VOB IDs. Klicke eine an und drücke auf den Abspiel-Knopf (rot markiert auf dem Screenshot) um eine Vorschau zu sehen. Wiederhole das für jede VOB ID und dann jede VOB Datei und erstelle eine Liste von VOB Dateien mit damit verbundenen VOB IDs um dir einen Überblick über den Inhalt der DVD zu verschaffen. In unserem Beispiel sind das:

Video_ts.vob hat 2 VOB IDs, VOB ID1 mit 26 Cells, jede Cell ist ein Standbild mit einer Copyright-Warnung, jede in einer anderen Sprache. VOB ID 2 enthält ein Standbild des Filmtitels. vts_01_0.vob enthält die Menüseiten, es gibt 12 VOB IDs, VOB ID1 ist das Hauptmenü, ein Standbild mit Musikuntermalung, dann gibt es 3 andere Menüseiten in den VOB IDs 2-4. Die VOB IDs 5-8 sind genau dieselben wie zuvor, mit der Ausnahme, dass sie auf Deutsch statt auf English sind, und die VOB IDs 9-12 sind auf Spanisch. vts_01_1.vob - vts_01_7.vob enthalten 3 VOB IDs: ID 1 ist das Warner Logo, ID2 der erste Teil des Films bis zum Layerwechsel und ID3 der zweite Teil des Films auf dem anderen Layer der Disc (soweit ich weiß, macht nur Warner das; sie schreiben auch keine VOBs über den Layerwechsel hinaus, sodass man insgesamt 2 VOB Dateien hat, die nicht 1GB groß sind, die letzte und diejenige vor dem Layerwechsel).

Da VOBRator nicht gerade sehr stabil ist, gibt es eine Alternative: Lade die VOB Dateien in DVD2AVI und drücke F5 zum Start der Vorschau. Es wird ein Fenster aufgerufen, in dem man auch die VOB und Cell IDs sehen kann:

Wie du sehen kannst, habe ich die wichtigen Teile des Screenshots markiert. Timestamps (=Zeitmarken) geben auch Auskunft darüber, wie lang eine bestimmte Cell oder ID ist. Die erste Zahl in der Zeile "Vob Cell ID" ist die VOB ID, die zweite ist die Cell ID.

Du kannst auch den in IfoEdit eingebauten DVD Player verwenden.

 

 

>> Zurück



 

Beispiel 2: Cruel Intentions, R1

Inhalt des Ordners F:\VIDEO_TS

23.06.1999 16:31 <DIR> .
23.06.1999 16:31 <DIR> ..
23.06.1999 16:31 34'816 VIDEO_TS.IFO
23.06.1999 16:31 850'962'432 VIDEO_TS.VOB
23.06.1999 16:31 34'816 VIDEO_TS.BUP
23.06.1999 16:31 71'680 VTS_01_0.IFO
23.06.1999 16:31 10'113'024 VTS_01_0.VOB
23.06.1999 16:31 1'073'739'776 VTS_01_1.VOB
23.06.1999 16:31 1'073'739'776 VTS_01_2.VOB
23.06.1999 16:31 1'073'739'776 VTS_01_3.VOB
23.06.1999 16:31 65'368'064 VTS_01_4.VOB
23.06.1999 16:31 71'680 VTS_01_0.BUP
23.06.1999 16:31 71'680 VTS_02_0.IFO
23.06.1999 16:31 10'113'024 VTS_02_0.VOB
23.06.1999 16:31 1'073'739'776 VTS_02_1.VOB
23.06.1999 16:31 1'073'739'776 VTS_02_2.VOB
23.06.1999 16:31 1'073'739'776 VTS_02_3.VOB
23.06.1999 16:31 64'161'792 VTS_02_4.VOB
23.06.1999 16:31 71'680 VTS_02_0.BUP
23.06.1999 16:31 32'768 VTS_03_0.IFO
23.06.1999 16:31 419'840 VTS_03_0.VOB
23.06.1999 16:31 650'242'048 VTS_03_1.VOB
23.06.1999 16:31 32'768 VTS_03_0.BUP
23.06.1999 16:31 20'480 VTS_04_0.IFO
23.06.1999 16:31 419'840 VTS_04_0.VOB
23.06.1999 16:31 196'007'936 VTS_04_1.VOB
23.06.1999 16:31 20'480 VTS_04_0.BUP
25 File(s) 8'290'709'504 bytes
2 Dir(s) 0 bytes free

video_ts.vob ist der VMG Teil der Disc mit video_ts.ifo als verbundener IFO Datei. vts_01_x.vob ist der Hauptfilm im 16:9 Format mit vts_01_0.vob als damit verbundenem Menü-VOB und vts_01_0.ifo als verbundener IFO Datei. vts_02 ist dasselbe, jedoch im Fullscreen Format. vts_03_1.vob enthält eine "Making of"-Sequenz und vts_04_1.vob eine Szene aus den Outtakes. Für weitere Informationen zu den Inhalten einer DVD lies bitte den Artikel DVD Struktur. Wie man sieht, sind die Dateien zu groß, um auf eine DVD-5 zu passen.

Starte VOBRator und lade die erste VOB-Datei.

Wie man sieht, gibt es einige VOB IDs. Klicke eine an und drücke auf den Abspiel-Knopf um eine Vorschau zu sehen. Wiederhole das für jede VOB ID und dann jede VOB Datei und erstelle eine Liste von VOB Dateien mit damit verbundenen VOB IDs um dir einen Überblick über den Inhalt der DVD zu verschaffen. In unserem Beispiel sind das:

Video_ts.vob hat 13 VOB IDs: ID1 ist der TV-Format Auswahlbildschirm (widescreen oder fullscreen), ID2 das Columbia Pictures Studio Logo, ID3 die FBI Copyright Warnung, ID4 dasselbe, gefolgt von dem Hinweis "this version of the movie has been modified from its original format...". ID5 enthält den Trailer, ID6 die Making of Featurette, ID7 ein Musikvideo, ID8 ein weiteres Musikvideo, ID9-ID13 entfallene Szenen. In vts_01_0.vob haben wir VOB ID1, also das Hauptmenü, ID2, das Untertitel-Auswahlmenü (grundsätzlich kann man sie ein- und ausschalten), ID3 ist das Set der Szenenauswahl Menüseiten und ID4 die Menüseiten für die Special Features. vts_02_0.vob enthält genau dasselbe, außer dass die verbundene IFO Datei ein DAR Flag (Display Aspect Ratio, d.h. Seitenverhältnis des Ausgabegeräts) von 4:3 statt 16:9 hat (was bedeutet, dass das Studio nicht 2 Menüsets gemacht hat.. wenn man die Fullscreen Version auswählt, werden alle Menüs einfach schmaler sein). vts_03_1.vob hat 1 VOB ID, die das lange Making of enthält ("Creative Inventions" genannt), und vts_04_1.vob enthält eine weitere entfallene Szene, die offenbar nicht in die video_ts.vob passte. Sowohl vts_03 als auch vts_04 haben auch eine Menü VOB, die einige der Seiten enthält, die im Hauptmenü enthalten sind, und ich verstehe nicht, wozu das überhaupt benötigt wird.

Da VOBRator nicht gerade sehr stabil ist, gibt es eine Alternative: Lade die VOB Dateien in DVD2AVI und drücke F5 zum Start der Vorschau. Es wird ein Fenster aufgerufen, in dem man auch die VOB und Cell IDs sehen kann:

Wie du sehen kannst, habe ich die wichtigen Teile des Screenshots markiert. Timestamps (=Zeitmarken) geben auch Auskunft darüber, wie lang eine bestimmte Cell oder ID ist. Die erste Zahl in der Zeile "Vob Cell ID" ist die VOB ID, die zweite ist die Cell ID.

Du kannst auch den in IfoEdit eingebauten DVD Player verwenden.

IfoEdit teilt uns auch etwas über die Disc Struktur mit: Wie man sieht, haben sowohl vts1 als auch vts2 28 Kapitel (Chapters), müssen also die Hauptfilmdateien sein. Sie haben auch 2 Audio Tracks, den normalen englischen und einen Kommentar-Track von den Filmemachern. Weiterhin sieht man, dass vts1 im 16:9 und vts2 im 4:3 Format vorliegt.

 

>> Zurück

Den eingebauten Player verwenden

Starte IfoEdit und lade video_ts.ifo, die Haupt IFO Datei auf jeder Disc. Die DVD wird dann wie gewöhnlich abgespielt. Stelle sicher, dass du alle Dateien auf die Festplatte gerippt hast und dass die Dateien noch nicht weiter bearbeitet wurden.

Du kannst wie üblich auf der DVD navigieren, die Sprache sowie Untertitel wechseln, zu Kapiteln springen etc.

Starte die Wiedergabe jedes Features, das du auf der fertigen Disc behalten möchtest. Man muss nicht die ganze Disc abspielen; beginne nur mit der Wiedergabe dessen, was du benötigst, da dies eine Liste der Dateien ergeben wird, die beim Verlassen des Players behalten werden sollen.

Sobald du alles, was du in der Ausgabe behalten willst, abgespielt hast, drücke auf den Exit Knopf.

In dieser Sitzung wurden Items von Title 1 und Title 2 abgespielt. Das bedeutet, dass vts_01_x.vob und vts_02_x.vob behalten werden müssen, andere vts_*.vob Dateien sind in der Ausgabe nicht notwendig und können gelöscht werden.

>> Zurück

 

 


Last edited on: 09/30/2002 | German translation by: Scipio | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource