Gordian Knot Guide

Gordian Knot ist ein "Frontend" zum Kodieren von Filmen in SBC-Qualität (SBC = smart bitrate control). In der aktuellen Version ist es ein Frontend für so ziemlich alle Aufgaben und Programme, die etwas mit dem SBC-Kodierungsprozess zu tun haben, inklusive des Rippens, Erstellens von DVD2AVI Projekt Dateien, des Änderns der Videogröße, Berechnens der Bitrate und des Kodierens von Ton und Videodaten. Die Bedienung ist eigentlich recht einfach gehalten, so dass auch weniger erfahrenene Leute SBC für ihre DVD-Rips benutzen können, und somit qualitativ bessere Ergebnisse erhalten, als mit dem unter Newbies populärsten Kodierprogramm der Welt: FlaskMpeg/XMpeg.

Wenn während der Arbeit mit GKnot irgendwelche Probleme auftauchen, besucht das Gordian Knot Forum (das deutsche Forum ist hier) und lest die Gordian Knot Q&A (Fragen & Antworten). Vielen Dank an DDogg, der die erste Anleitung verfasst hatte.

Diese Version der Anleitung ist an die erfahreneren Anwender gerichtet, und beinhaltet fortgeschrittene Themen wie manuelles Ändern der Bitrate-Kurve, manuelle Verteilung der Keyframes, usw. Wenn Du nicht weißt, was ich damit meine, dann ist dies die falsche Anleitung für Dich, und Du solltest lieber diesen Guide lesen.

Man braucht folgende Software für diese Anleitung:

GordianKnot Installationspaket
GKnot neuestes Update
Lame (neueste Version)

Schritt 0: Setup

Dieser Schritt ist nur einmal nötig.

Starte den Installer. Wenn Du DivX4 nicht benutzen möchtest, kannst Du diesen Punkt bei der Installation deaktivieren, aber der Rest sollte komplett installiert werden, damit nachher nichts fehlt.

Schritt 1: Rippen der DVD

SmartRipper ist eines der wenigen Ripprogramme, die die IFO-Dateien der DVDs analysieren können. D.h. dass SmartRipper automatisch beim Rippen nicht benötigte Teile der DVD weglässt, wodurch es sich ideal zum Rippen für SBC-Filmprojekte eignet. Wenn SmartRipper nicht funktioniert, sollte man als erstes die ASPI-Treiber des Systems mit ForceASPI (unter domm9.org, Downloads, den Neustart nicht vergessen) aktualisieren, und wenn das auch nicht hilft, probier vStrip. vStrip sollte JEDE DVD rippen können, ist aber in der Anwendung nicht ganz unkompliziert.

Schritt 2: Erstelle ein DVD2AVI Projekt

In diesem Schritt werden wir eine DVD2AVI Projekt Datei erstellen. Diese Projektdatei kann von Gordian Knot gelesen werden. Bitte nicht vergessen, sich die im DVD2AVI Guide erwähnten Werte aufzuschreiben. In der aktuellen Version von GKnot mit avisynth kann auch IVTC durchgeführt werden, dies stellt also kein Problem mehr dar (ansonsten kann man bei benötigtem IVTC auch auf die normale Nandub Anleitung ausweichen.

Noch eine Sache: Da DVD2AVI sich seine Einstellungen merkt, muss man darauf achten, dass die Option "force film" in DVD2AVI nur aktiviert ist, wenn sie wirklich benötigt wird (also mit den neueren Versionen von avisynth eigentlich nie).

Schritt 3: AC3 in MP3 umwandeln

Azid ist der Standard Encoder mit den besten Ergebnissen heutzutage. Einfacher ist aber BeSweet mit GUI, bzw. mit GKnot als Frontend. Wie die Umwandlung damit funktioniert, kann man in dem entsprechenden Audio-Guide nachlesen (z.B. den AC3 zu MP3 Guide)

Schritt 4: Gordian Knot

Nun kommen wir zum Hauptteil dieses Guides, Gordian Knot. Eigentlich dreht sich von hier an alles nur noch um GKnot und Nandub, und man wird hierhin nur noch zum Multiplexen des Videos mit den Tonspuren zurückkommen.

Schritt 5: Hinzufügen des Tons

Nun müssen wir unsere tonlose AVI-Datei und die MP3 Tondatei wieder zusammenfügen.

Schritt 6: Schneiden bzw. Aufteilen (optional)

Wenn die AVI-Datei nicht auf eine einzelne CD passt, so kann man sie aufteilen ;)

Schritt 7: Aufteilen der Untertitel

Wenn man externe Untertitel in einem mehrfach-CD-rip benutzen will, müssen die Untertitel Dateien auch aufgeteilt werden. Um dies zu tun starte wieder GKnot, klicke auf die "Subtitle"-Registerkarte und wähle den Punkt "Cutter". Beim Schneiden des Films selbst muß man sich die Schnittstelle in NanDub gemerkt haben:

Klicke auf "open", um die Untertitel-Datei zu laden, gib die Endzeit aus NanDub ein, dann klicke auf "Save as". Dann gib die Schnittstelle als Startpunkt ein, den Endzeitpunkt des gesamten Filmes als Ende für die Untertitel, und speichere das unter einem anderen Namen ab.



Last edited on: 08/21/2002 | German translation by: Cradle | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource