AVI mit AC3 Soundtrack

Habt ihr nicht alle schonmal davon geträumt? Das perfekte DivX Movie kombiniert mir einem kristallklaren Dolby Digital Soundtrack? Jetzt ist es möglich und einfacher als ihr denkt.

Zu allererst die Credits: VULTURE hat mir diese Methode empfohlen und er lieferte mir auch ein nettes Softwarepacket, das alles enthielt was man brauch damit es funktioniert. Vielen dank an ihn ! 

Ihr braucht folgende Software für diesen Guide:

Nandub
Audiofilters - werden für die Wiedergabe gebraucht
Graphedit - dies enthält eine Probeversion der Intervideo Audio Filter. Ich kann leider wegen der Copyrightgesetze keine Vollversion liefern.
SPDIF output enabler
Ein SPDIF fähiger AC3 Direct Show Filter: Installiert einen Software DVD Player der SPDIF Output unterstützt und der mit 4.0 Output umgehen kann, wenn ihr eine solche Einstellung habt.

Weiterhin ist es wichtig, dass ihr einen Player benutzt der mit dieser Wiedergabekonfiguration kompatibel ist, wie zum Beispiel : PowerDivX NextGen oder BSPlayer. Es ist auch mit dem Windows Media Player möglich, aber dieser benötigt den komplizierten Graphedit Schritt der am Ende des Guides erklärt ist.

Wenn ihr kein AC3 kompatible Hardware habt, aber Multichannelsound wollt, dann ist die DirectSound 3D Methode das Richtige für euch. Das Packet enthält die benötige Software und eine detaillierte Anleitung. Wie ihr die nötigen Audiofiles für die Vorder und Rückseitenkanäle bekommt ist ein anderes Problem. Ihr könntet Sonic Foundry's Soft Encode benutzen und die zwei Vorderkanäle im die zwei Rückkanäle ins WAV Format bringen. 

Wichtig: Konvertiert zuerst das Video zu AVI. Ihr müsst die Audioumwandlung dabei nicht machen, also lasst den entsprechenden Schritt aus.

Ausserdem müsst ihr das AVI/AC3 Packet runterladen. Entpackt es in das gleich Verzeichnis indem sich auch VirtualDub befindet - um alle Einstellung zu behalten - und dann klickt auf registerfilters-98.bat, wenn ihr Windows98 habt oder registerfilters-2k.cmd, wenn ihr Windows2000 habt. Dann folgt den hier gegebenen Anweisung. 

Schritt 1 : Extrahieren des AC3

Überspringt diesen Schritt wenn ihr Flask benutzt habt und bei Audio "Direct Stream Copy" aktiviert hattet.

Schritt 2: Multiplexen des Avi und AC3

Startet Nandub und ladet euer AVI (Strg-A). Dann setzt das Video auf "Direct Stream Copy".

Jetzt wählt AC3 audio im Audio Menü:

Dann wählt euer AC3 File in dem Fenster was aufpoppt.

Nachdem ihr euer AC3 File angegeben habt, wird ein neues Fenster aufpoppen und euch alles über euer AC3 File sagen.

Danach müsst ihr die Interleaving Optionen einstellen. Merkt euch, da dies ein AC3 Track ist, braucht ihr keine weitere Kompression oder Umwandlung vornehmen, sonst funktioniert dies hier nicht. Erinnert euch, wir wollen AC3 Soundtrack und nichts anderes.

Alles was ihr hier verändern müsst ist das Interleave nach jeder XX Einstellung. Um keine wechselhafte Wiedergabe zu bekommen, rate ich euch hier einen Wert zwischen 96ms und 64ms einzusetzen. Ihr braucht auch starke Hardware um diese Kombination abzuspielen, wenn ihr also eine CPU habt die unter 500Mhz liegt, solltet ihr nicht versuchen das File direkt von CD zu spielen, kopiert es erst auf die Festplatte.

Wenn ihr einen AC3 Track mit einer Verzögerung habt, (schaut auf die Ausgabe von vStrip, es zeigt euch die Startzeit des Audiotracks), könnt ihr, wenn ihr es mit DVD2AVI demultiplext habt, an dem Namen der Datei sehen welchen Wert ihr bei "Delay audio track by" eingeben müsst. Dabei müsst ihr das Vorzeichen natürlich mitbeachten.



Zu guter letzt müsst ihr das AVI noch speichern.

Nach ein paar Minuten sind wir fertig. Das neue DivX/AC3 Avi kann nun in jedem DivX fähigen Player abgespielt werden. Für diejenigen die das File auf mehere CDs teilen wollen, sollte das auch möglich sein. Ich konnte keine Probleme feststellen als ich es probierte.

Ein Forenleser schlug vor, dass wenn ihr einen Software-DVD-Player verwendet, die SPDIF Ausgabe eurer Soundkarte verwendet könnt, selbst wenn der unten erwähnte Trick mit Graphedit nicht funktioniert. Spielt einfach das AVI ab und setzt den richtigen Audiomodus.

 

Schritt 3: Wiedergabe

Wenn ihr den BSPlayer oder PowerDivX NextGen benutzt braucht ihr nichts weiter einstellen, da diese Player euch erlauben die Eigenschaften der Audiofilter zu ändern. Wenn ihr bevorzugt den Windows Media Player für die Wiedergabe zu verwenden, dann folgt der Anleitung weiter :

Wichtig: Ihr braucht auf alle Fälle einen AC3 Direct Show Filter der in der Lage ist SPDIF auzugeben. Der Filter im AVI/AC3 Packet könnt ihr aufgrund Lizenzangelegenheiten nicht dafür verwenden. Aber ihr könnt das Problem einfach lösen indem ihr einen Software DVD Player installiert der diese Eigenschaft mitbringt.

Nun versichert euch, dass ihr SPDIF für die normale DVD Wiedergabe benutzen könnt. Dann klickt auf den SPDIF Output Enabler (die Regfile die Waveout aktiviert) und alles sollte funktionieren. Wenn nicht dann könnt ihr die manuele Anleitung weiter unten finden.

Das Problem ist, dass wenn der Media Player den Wiedergabegraph des Files bildet, dann fügt er am Ende ein "Direct Sound" Wiedergabegerät ein und dies macht ihn dann unfähig SPDIF auszugeben. Um dies zu verhindern:

Öffnet Graphedit, geht auf Open - Render Media File und gebt euer Avi/AC3 File an. Alternative könnt ihr auch Render URL bnutzen - aber ihr müsst das AVI in das Verzeichnis kopieren wo sich Graphedit befindet und nach dem Vorgang dürft er das File nicht mehr umbenennen, sonst funktioniert es nicht.

Löscht das "Default DirectSound Device" aus dem Graph - klickt drauf und drückt Entfernen. Dann drückt Graph - Insert filters:

Wählt "Default WaveOut Device" und verbindet den Filter mit dem "XFrom Out" des InterVideo Audio Decoder.

Am Ende sollte es so aussehen:

Dann speichert den Graph - gebt ihm die Endung .avi anstatt .grf und öffnet es im Media Player.



Drückt jetzt Stop im Media Player, Rechtsklick ins Bild, wählt Eingenschaften, dann wählt das Register Erweitert, klickt auf den InterVideo Audiofilter und wählt Eigenschaften. Schließlich solltet ihr in der Lage sein den SPDIF Output einzustellen. 4 Kanalausgabe wird bei den meisten Kopien von Win-DVD nicht funktionieren und die Filter sind an Lizensvereinbarungen mit den Dolby Labs gebunden.

Um das Problem mit den entgültigen Pfadnamen zu umgehen, könnt ihr euer Graphfile mit dem Pathremover bearbeiten der in dem Directsound3d Packet enthalten ist.


Last edited on: 06/25/2002 (no correction) | German translation by: Cretak | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource