Es ist nicht nötig, in der ersten Registerkarte (Azid 1) die azid.exe, die AC3- oder die WAV-Datei festzulegen, da wir nicht Azid direkt, sondern BeSweet benutzen werden.

Diese Option erlaubt es, die Lautstärke der verschiedenen Audiokanäle zu ändern. Wenn Sie eine 5.1 AC3 Audiospur (Standard bei den meisten DVDs) vorliegen haben, wollen Sie sicherlich den LFE-Kanal (Subwoofer) mit in den Stereokanal enkodieren. Um Verzerrungen bei Explosionen und Ähnlichem zu vermeiden, sollten Sie die Lauttärke des LFE-Kanals verringern. Stellen Sie hier daher -3dB ein.

Wie kann ich herausfinden, was für eine Art AC3-Spur ich habe? Wenn Sie DVD2AVI oder SmartRipper nutzen, um die Audiospur zu extrahieren, befindet sich die Formatangabe direkt im Dateinamen. Sie können dies zum Beispiel im Screenshot weiter unten sehen, scream3AC3 T01 3_2ch 384Kbps DELAY 0 ms.ac3. 3_2ch heißt, dass es eine 5.1 AC3 Audiospur ist, die eine Bitrate von 384kbit/s hat. Sie können es außerdem an Hand der Größe der Datei herausfinden. 5.1 Kanal AC3s haben eine Grösse um die 300-400MB, 2 Kanal AC3 Audiospuren haben normalerweise eine Größe um die 200MB. Wenn Sie eine 5.1 AC3 Audiospur haben, aktivieren Sie "LFE to LR Channels" und geben Sie "-3db" in das Feld ein.

Ein weiterer interessanter Abschnitt ist "range compression" und "gain":

"Dynamic Compression" macht dasselbe, was Ihr Player während der Wiedergabe macht, es reduziert den Dynamik-Bereich, so dass man auch schwache Signale (wie Stimmen zum Beispiel) besser hört. Benutzen Sie hier "ight" oder "normal" (die meisten Player benutzen "normal").

Nun klicken Sie auf den "Lame 1"-Button rechts im Fenster.

Da wir immer noch BeSweet benutzen und nicht Azid, ist es immer noch nicht nötig den Pfad zur Lame.exe, zur WAV- und zur MP3-Datei anzugeben.

Setzen Sie den "mode" auf Joint Stereo, aktivieren Sie "Alt Preset", wählen Sie "ABR" aus der Liste aus und wählen Sie eine Bitrate von 128kbit/s, wenn Sie den Film auf eine CD rippen wollen und 160kbit/s für einen 2 CD Rip.

Nun müssen Sie auf den "BeSweet"-Button klicken. Diesmal müssen Sie den Pfad zu der "BeSweet.exe" und zu der Eingabe- und Ausgabedatei festlegen.

Nun muss nur noch BeSweet konfiguriert werden.

"Use AC3 Decoder" sollte aktiviert sein, wenn Sie eine AC3-Audiospur enkodieren wollen. Dann müssen Sie noch "MP3" als Ausgabeformat wählen.

In dem Bereich "OTA" müssen Sie "Auto Gain" und "Post Gain" genauso wie "Set Delay to" (der Wert sollte automatisch gesetzt werden) aktivieren. Zuletzt aktivieren Sie "Output File" unter den "Log File Options". Dies ist nur für den Fall, dass ein Fehler auftreten sollte, damit sie diesen dem Autor melden können (falls es wirklich ein Programmfehler ist).

Noch ein paar Worte zum "Downsampling": Wenn Sie noch Hardware haben sollten, die nicht DVD kompatibel ist (alte ISA Soundkarten, alte Notebooks), sollten Sie "Downconvert Sample Rate" aktivieren, um eine 44.1KHz Audiospur zu erhalten. Ich empfehle jedoch auf jeden Fall erst zu testen, ob Ihre Hardware 48KHz nicht unterstützt, bevor Sie diese Option nutzen. Die meiste moderne Hardware hat kein Problem mit 48KHz Audio (DVD-Audio ist in 48KHz. Wenn Sie DVDs problemlos abspielen können, sollten sie "Downsampling" nicht aktivieren). Wenn Sie jedoch "downsamplen" wollen, müssen Sie auf den SSRC Button klicken und die "Sampling Rate" auf "44100 Hz" setzen.

Wenn Sie "Color All Supported Switches for BeSweet" aktivieren, werden alle Optionen, die BeSweet unterstützt, in den verschiedenen Registerkarten grün markiert (Sie können dies auf den Screenshots sehen). Nutzen Sie immer die neueste Version von BeSweet und auch die neueste Version der GUI, damit die markierten Funktionen auch mit den Funktionen von BeSweet übereinstimmen.

Wenn Sie detailierte Informationen zu den verschiedenen Optionen benötigen, lesen die Readme.txt Dateien, die mit BeSweet mitgeliefert werden. Bitte lesen Sie auch die "USAGE"-Datei, die bei LAME dabei ist. Wenn Sie den Mauszeiger über die verschiedenen Programmnamen (bbDMUX, Azid, SSRC, Boost, Lame) bewegen, erhalten sie genauere Informationen in einer kleinen (blauen) Blase. Dieses Fenster zeigt die aktuellen Optionen für das entsprechende Programm.

Als letztes müssen Sie nur noch auf den "AC3 to MP3" Button klicken und warten, bis sich das Fenster, welches sich nach dem Klicken öffnet, schließt.

 

>> Zurück

This page was last updated on 08/02/02


Last edited on: 08/11/2002 | German translation by: [GDM] | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource