AC3 procedures

Extrahieren von AC3 tracks von DVD oder aus VOB

Die folgende Methode funktioniert mit beidem, d.h. mit VOB Files auf der DVD oder mit bereits kopierten VOBs auf der Festplatte. Wenn ihr die VOB Files bereits auf der Festplatte habt und euch vStrip nicht gefällt, könnt ihr auch DVD2AVI nehmen.

Alternativ könnt ihr die AC3 Streams auch mit SmartRipper von einer DVD extrahieren, indem ihr die Stream Processing Funktion benutzt.

Startet den vStrip GUI:

Drückt den Add Button und selektiert alle VOBs des Hauptfilms. Um den Hauptfilm zu finden geht wie folgt vor: Findt die größte vts_XY_0.ifo Datei. Dann ladet alle vts_XY_z.vob Dateien, wobei z eine Nummer zwischen 1 und unendlich ist. Ladet NICHT die vts_XY_0.vob, die beinhaltet das Menü und das brauchen wir nicht.

Ansonsten lasst ihr die Einstellung wie im Normalfall.

Hier drückt ihr den Button mit den 3-Punkten und selektiert das IFO File des Hauptfilms. Denkt daran, dass die die größte IFO Datei des Films ist. Dann selektiert ihr einen PGC, indem ihr darauf klickt. Die Länge wird euch einen Hinweis darauf geben welchen Stream ihr wählen müsst.

Dies stellt eine sehr komplizierte Struktur dar, aber keine Angst, die meisten Discs haben nur einen PGC. Im Normalfall sollte es reichen wenn ihr den am niedrigsten nummerierten PGC selektiert. Wenn mehrere Angles auf der DVD sein sollten wählt einfach Angel 1 (die meisten DVDs haben dies aber nicht)

Last but not least gebt ihr der Output-Datei einen Namen. Stellt auch ein (und das ist entscheidend), das nur GOP-Headers gechecked werden. Diese Option wird eich ein audio-VOB erstellen, oder besser gesagt, ein VOB File das nur den Audiostream enhält. Auf diesem Weg wird nich die ganze DVD gerippt, sonder nur die 300 (oder mehr/weniger) MB des Audios. Lasst auch SubStreams prüfeb und wählt nur die Substream die ihr braucht.

Ihr habt euch ja bereits rausgeschrieben welchen Audiostream ihr wollt, also wenn ihr eine 2 rausgeschrieben habt, dann wählt den Substream 0x81 (Wieso nicht 0x82? Weil der Computer für gewöhnlich bei 0 anfängt zu zählen, nicht bei 1, so is 0x80 der Erste und 0x81 der Zweite).

Lassst den rest so wie er ist und drückt Run. Nach einer Weile habt ihr eine kleine VOB Datei, so um die 300-400MB und es ist ein 5.1 Stream.

Merkt euch das ihr keine DTS Tracks haben könnt, da es für dieses Format keinen besonderen Decoder gibt.

>> Zurück

Extrahieren von AC3 tracks aus VOB Files

Ein netter grafischer Weg ist es DVD2AVI zu benutzen (man kann dieses kleine Ding für verflucht viele Dinge benutzen, nicht wahr?). Startet DVD2AVI, ladet all eure VOBs (wenn ihr die erste vom wählt lädt das Programm die estlichen von selbst), dann geht zu dem Dolby Digital UntermenÜ und wählt Demux All Tracks.

Klickt dann auf file - save project. Diese Option erstellt euch ein kleines d2v File, welches wir nicht brauchen, aber wir bekommen auch alle AC3 Tracks die auf der DVD sind.

Wenn ihr FlaskMpeg benutzt könnt ihr Audio auf DirectStreamCopy stellen (Options - Flask MPEG Options, audio tab) und ihr werdet ein File mit dem AC3 Audiostream eurer Wahl nach dem Encodiervorgang haben.

mpeg2avipx3 demuxt denn Audiostream auch während des Encodierens, es sei denn man stellt es aus. Ansonsten demuxt es die Audiostreams standardmäßig.

Selbstverständlich könnt ihr auch vStrip, wie oben beschrieben, benutzen, schreibt lediglich die Namen der VOB Files auf der Festplatte in die Streamlist.

Ein anderer Weg is bbdmux zu benutzen: Startet die DOS-Eingabeaufforderung. Dann gebt ein "bbdmux input.vob 0xbd output.ac3 0x8Y", wobei Y die Nummer des Tracks ist den ihr haben wollt. Leider gibt es hier keinen Weg eine Streamlist zu benutzen, also müsst ihr die Dateien am Ende zusammenfügen. Das beste Tool um dies zu bewerkstelligen ist FileMerger.

Es gibt viele andere Wege, zum Beispiel VOBRator oder Vobsnoopy, aber ich bevorzuge über Tools zu sprechen die voher bereits benutzt habe.

>> Zurück


Last edited on: 06/25/2002 (no correction) | German translation by: Cretak | Content by Doom9.net - The definitive DVD backup resource