Willkommen bei german.doom9.org - dem offiziellen deutschen Doom9 Mirror.
Date News
31.8.

DGMPGDec 1.4.2 (englischer Link) behebt einen Fehler im Sequenzendcode. Achtet auf den DGMPGDec Thread (englischer Link) im Forum - es müsste demnächst ein weiteres Release kommen.

ShrinkTo5 (englischer Link) soll eine plattformunabhängige DVD Transcodierungsengine unter GPL werden. Es gibt eine freie GUI, die die Engine benutzt - allerdings bisher nur für Windows. Linux- und MacOS-Versionen sollen bald folgen. Wenn man das CD/DVD-Brennplugin haben möchte, muss man eine Spende machen.

Wie lang wird es noch VHS geben? Der letzte StarWars-Film wird nur noch auf DVD veröffentlicht werden. Disney hat ebenfalls damit angefangen, Filme exklusiv auf DVD herauszubringen und wird VHS möglicherweise schon nächstes Jahr komplett einstampfen.

30.8.

DVD Rebuilder 0.94 (englischer Link) behebt eine Menge Fehler und Kleinigkeiten, hat in seinem Installer alle Programme zum erstellen eines Backups dabei, verbessert den Support für HC und einige Menüs wurden neustrukturiert. Hier gehts zum Download.

MeGUI 0.2.2.3a (englischer Link) ist nicht länger auf 25fps bei MP4-input beschränkt und hat ein Compillationscripot für das .NET SDK dabei.

29.8. DGDecode 1.4.1 englischer Link final ist erschienen.

MeGUI 0.2.2.3 englischer Link zeigt ein Play Icon beim Pausieren des Encodings statt einem Pause Icon, stellt die Zahl der Encoder-Threads automatisch auf die Zahl der vorhandenen CPUs ein, verwendet den nativen fourCC von x264 für AVI Output, unterstützt mp4box 0.4.x mit Sprach-Tagging und aktiviert das 2/3 Pass Encoding mittels des Snow Codec.

23.8.

MKVToolNix 1.5.5 englischer Link unterstützt im VfW-Kompatibilitätsmodus kein AVC mehr. Es kann Timecodes im TimeCode v2-Format extrahieren, erlaubt es eine einheitliche Maske für alle exportieren Strings zu setzen sowie raw AVC stream zu extrahieren. Außerdem wurden eine ganze Reihe Fehler beseitigt.

MeGUI 0.2.2.2 englischer Link deaktiviert die nutzlose x264-Option beim auswählen des Encodingmodus, setzt Defaultwerte im Rechner, warnt vor zu großen Audiogrößen und beinhaltet eine Reihe Korrekturen für den Bitratenrechner.

DGIndex 1.4.1. beta 7 englischer Link hat einen neuen Bilddecodierungscode, der Fehler besser abfängt und behebt seltene Decodierungsfehler die in früheren Versionen aufgtaucht sind. Schließlich zeigt es noch den Grund von Videofehlern im Infodialog.

Es sieht schlecht für uns Verbraucher aus. Sony und Toshiba haben sich nicht auf ein HD-Format einigen können, so dass wir wohl Geräte brauchen werden, die HD-DVD und BlueRay spielen können, und doppelte Lizenzgebühren bez

21.8.

DGIndex 1.4.1 beta 6 englischer Link hat eine ganze Reihe Änderungen und Korrekturen für Video-Upsampling, ermöglicht DGVFapi den progressive_frame-Flag kontinuierlich auszulesen und zeigt die Kolorimetrie im DGIndex-Infodialog.

20.8.

MeGUI 0.2.2.1 englischer Link berechnet die durchschnittliche Framerate nach dem encoding und trägt sie in das FPS-Feld in der Queue ein. Vorher wurde nur der letzte vom Encoder ausgegebene Wert dort eingetragen, was natürlich nicht aussagekräftig ist. Die Prozentanzeige ist genauer, MeGUI ermöglicht automatisiertes 2/3-pass encoding mit Snow und ändert die vorgeschlagene Auflösung wenn die DAR im AviSynth-Script geändert wird. Ausserdem stoppt MeGUI die Queue nicht mehr, unabhängig davon ob der Vorgängerjob schon encodiert wurde.

19.8.

BeLight 0.22 beta 6 englischer Link schreibt ein Logfile, ist auch in italienisch erhältlich und behebt zwei Fehler.

DVDFab Decrypter 2.9.3.5 englischer Link kann Lesefehler besser korrigieren und behebt ein paar Kompatiilitätsprobleme mit einigen one click Tools.

SubRip 1.30 beta 11 englischer Link behebt ein paar Fehler im GUI und ist auch in französisch erhältlich.

BSPlayer 1.3.5 englischer Link kann das Video auf eine vordefinierte Höhe erweitern, verbessert die Kompatibilität mit dem Haali media splitter und kaputten AVIs, unterstützt VobSub Untertiteldateien direkt und behebt ein paar Fehler.

DVD43 3.6.2 englischer Link bringt neuen ArccOs code mit.

Der neueste Haali Media Splitter englischer Link behebt sporadische Fehler beim Wechsel von Untertiteln

MeGUI 0.2.2.0 englischer Link behebt Abstürze beim aufrufen des Codeckonfigurationsdialoges unter bestimmten Bedingungen. Es wird nachgefragt, ob eine Encodingsession wirklich abgrebrochen werden soll, Audioencoding wird auch dann korrekt durchgeführt wenn automatic Gain ausgeschaltet ist. Außerdem werd der Jobname und die Fortschrittsprozente in der Titlebar angezeigt und korrekt konfigurierte Audiodateien werden beim Bitratenrechner im x264-only Modus jetzt berücksichtigt. Last but not least: die Kommandozeilenvorschau unterstützt jetzt auch 120dpi-Fonts.

Der MPEG Surroundstandard wurde bestätigt englischer Link. MPEG Surround ist eine Sammlung von Mechanismen um Speicherplatz für Mehrkanalencoding zu sparen und transparent, was heisst, dass man es mit MP3 genau so benutzen kann wie mit AAC oder jedem anderen Encoder.

17.8.

DGMPGDec 1.4.1. beta 5 englischer Link kann Videos auch über Kommandozeile demuxen, und hat gleich noch einen vergrößerten Kommandozeilenpuffer, so dass längere Kommandozeilen benutzt werden können. Die Infodialogbox schließt sich automatisch, wenn eine neue Datei geöffnet wird, oder man in der Zeitleiste spult. Außerdem ist ein selten auftretender Fehler behoben worden, der bewirkt hat, dass PAL Videos als NTSC abgespielt wurden und ein Problem im YV12 upsampling ist auch Geschichte.

16.8.

Erstmal sorry für die Lange Zeit ohne Updates. Jetzt ist meine Krankheit jedoch soweit kuriert, dass ich meinen Tagesgeschäften wieder soweit nachgehen kann, dass die News wieder regelmäßig erscheinen. Lasst euch von dem Dreckswetter nicht kleinkriegen :-)

Da so langsam die Zeit für einen Kompromiss beim HD Format davonrennt, hat das HD DVD camp eine Meldung herausgegeben (englischer Link), dass es erfolgreich gelungen ist HD DVD-R discs auf einer standard DVD-R Produktionslinie herzustellen.

Dieser Sommer war für die Filmindustrie bisher nicht besonders gut (englischer Link). Die Kinos ziehen weniger Menschen an als im letzten Jahr. Es scheint aber so, dass der liebste Sündenbock der Industrie - Raubkopieen - nicht der Grund sind. Sowohl Reuters als auch Harris (englischer Link) haben verschiedene Ursachen für den Rückgang herausgefunden: Die (schlechte) Filmqualität sowie DVD und andere Produkte, wie zum Beispiel Videospiele.

Und wieder ein Update von der SN25P-Front: Das letzte Release vom Y Bios (englischer Link) scheint bei den meisten Leuten zu funktionieren (Ich muss meine Kiste erst wieder komplett in Benutzung nehmen um zu sehen, ob alle Probleme verschwunden sind), aber es gibt schon wieder ein neues Problem: Der PC Mark 05 Speicherschreibtest stürzt den Rechner ab (englischer Link), wenn 1T Speichertiming eingestellt ist, und zwar unabhängig von der Anzahl der CPU cores.

15.8.

AutoGK 2.15 (englischer Link) passt PAL MPEG-1 Quellen automatisch auf eine Breite von 384 (oder weniger, je nach Einstellungen) an, unterstützt 24/30/60 fps Quellen und die Datei- / DVD-Modus-Auswahl ist entfernt worden (die Funktion wurde automatisiert, ein IFO schaltet den DVD-Modus an). Ausserdem können mehrere VTS-Jobs im selben Verzeichnis in die Queue getan werden, DV Quellen werden mit den Standardfiltern behandelt und die "Standalone Komoatibilität"-Optionen sind dem Installer wieder hinzugefügt worden.

PgcEdit 0.6.1 beta 4 (englischer Link) hat einen Button um DVD Decrypter zu starten und eine Option zum abschalten der automatischen Überprüfung der Anzahl der Streams. Ausserdem gibts eine Handvoll Bugfixes.

14.8.

NuMenu4u 2.0.21 (englischer Link) zeichnet alle HC-Optionen auf und behebt ein paar Fehler.

ScenAid 1.7.5 (englischer Link) behebt auch einen Fehler und zwar in den IfoUpdateroutinen.

Die englischen Guides sind wieder fast alle auf einem aktuellen Stand.

13.8.

MeGUI 0.2.1.9 (englischer Link) hat einen verbesserten, korrekten Bitratenrechner für Dateigrößen jenseits von Gut und Böse. Außerdem gibt es eine Reihe kleinerer Verbesserungen und Bugfixes.

AVI-Mux GUI 0.17.1 (englischer Link) unterstützt MP1/2 muxing für AVI und behebt ein paar Fehler (englischer Link).

11.8.

NuMenu4u 2.0.20 (englischer Link) unterstützt mehrere Sprachen (darunter auch deutsch), HC (den neuesten Build), erlaubt es eine eigene Quantisierungsmatrix (inklusive der Originalmatrix, die für die Assets benutzt wurde) für HC zu setzen, versucht das encodieren von Assets neuzustarten, falls es aus irgendeinem Grunde abgebrochen wurde und enthält einige Bugfixes.

BatchCCEWS 0.9.1.6i (englischer Link) hat einen einfachen Quantisierungsmatrixeditor und lädt automatisch .mat Dateien aus seinem Verzeichnis und macht sie per GUI verfügbar.

10.8.

VirtualDub 1.6.10 (englischer Link) ist die erste Version aus der 1.6er Serie, die der Autor als stabil deklariert hat. Es unterstützt den Y800 FourCC für S/W Videos und behebt ein paar Fehler.

Das BlueRay camp hat sich auf den Kopierschutzmechanismus geeinigt: Sie werden AACS benutzen (englischer Link), genau so wie HD DVD, allerdings mit zwei Zusätzen. Als erstes die ROM Marke, eine eindeutige nicht erkannbare Identifizierung in gepressten BD discs, der nur von lizensierten BD Herstellern eingebaut werden kann. Das klingt für mich nicht besonders neu: Der CSS-Ring auf den DVD-R/W discs ist ziemlich ähnlich. Er ist erkennbar, aber man braucht das richtige DVD-mastering Equipment um DVD discs mit CSS zu produzieren. Der zweite Mechanismus nennt sich BD+ und erlaubt dynamische Updates von kompromittierem Code. Ich vermute, dass das heisst, das sie die Playerfirmware ohne, dass man es verhindern könnte, updaten können. Möglicherweise wird man einfach ausgesperrt, weil irgendwer, der den gleichen Player hat, den Code geknackt hat.

Ausserdem sind die englischen Guides gerade im Umbau begriffen, so dass einige Links möglicherweise nicht korrekt funktionieren. Bei dieser gelegenheit möchte ich gleich nochmal darauf hinweisen, dass wir ganz dringend ein paar Leute brauchen, die die englischen Guides ins Deutsche übersetzen.

Nun noch was in eigener Sache: Mittlerweile trage ich, DJ Hix, die News direkt hier ein. Leider liege ich im Moment mit Fieber und dem vollen Programm im Bett, so dass die Updates leider nicht ganz so schnell kommen, wie ich mir das vorstelle.

9.8.

HC 0.15A (englischer Link) unterstützt das einfügen von I-frames an Kapitelmarken. Wo wir gerade bei HC sind - doom9 hat einen Guide für den populären, freien MPEG-2 encoder geschrieben (englischer Link). Da ist natürlich sofort ein Übersetzer gefragt :-)

PgcEdit 0.6.1 beta 1 (englischer Link) führt "trace mode snapshots" ein, die an einer beliebigen Stelle gemacht werden können und zu denen man zu jeder Zeit zurückspringen kann. Das Makro zum korrigieren der Anzahl der Streams wird jetzt automatisch aufgerufen, wenn eine DVD geöffnet wird. Außerdem gibt es eine ganze Reihe Tastaturshortcuts im Tracemodus, eine Fortschrittsanzeige in der Statuszeile sowie eine Menge weiterer Verbesserungen und Bugfixes.

PSP Video 9 AVC (englischer Link) ist ein ffmpeg basierter AVC Videoencoder, der AVC-Videos für die PSP (PlayStation Portable) erstellt. Er benutzt x264 für den Videoteil und faac für den Audioteil.

8.8.

DGMPGDec 1.4.1 beta 4 (englischer Link) setzt einen Standarddateinamen im "Pojekt speichern" Dialog und hat ein überarbeitetes Videofehlerhandling um Blocking und AV-Desynchronisation vorzubeugen.

DVD43 3.6.1 (englischer Link) enthält Routinen um mit den allerneuesten ARccoS Versionen fertigzuwerden.

Scenaid 1.7.4 (englischer Link) unterstützt BatchEncodeM2V nicht mehr (benutzt stattdessen BatchCCEWS), kann VOB / Cell IDs im selben PGC wiederverwenden und beseitigt einige Fehler.

7.8.

MeGUI 0.2.1.8a (englischer Link) stellt das x264-quantisierer-delta standardmäßig auf x264.exe und korrigiert die Kommandozeilen für automatischen 2/3-pass wenn die Turbooption nicht genutzt wird.

ProgDVB 4.54.2 (englischer Link) enthält stabilitätssteigernde Fehlerbereinigungen.

Was würde passieren, wenn du ausgegangen wärst, dich total besoffen hättest, mit dem Auto nach hause gefahren wärst und dabei ein paar Leute überfahren hättest? Du würdest natürlich ins Gefängnis gehen. Auf jeden Fall aber würdest du deutlich eher aus dem Gefängnis wieder rauskommen, als der 19 Jahre alte Typ, der beim abfilmen und hochladen (vermutlich zur Weiterverteilung in P2P-Netzwerken) von zwei aktuellen Filmen von der Kinoleinwand erwischt wurde. Ist das Töten von Menschen wirklich ein kleineres Delikt als das hochladen von zwei beschissenen Hollywoodstreifen in ein P2P-Netzwerk? Ich halte es für zweifelhaft, dass viele Leute einen abgefilmten Streifen, möglicherweise noch mit Personen, die durchs Bild rennen und Popkornessgeräuschen im Sound, einem Kinobesuch vorziehen würden. Die Strafen, die man dafür in Kauf nehmen muss sind allerdings mindestens genau so hoch wie die für Mord (25 Jahre bis Lebenslänglich - und im betrunkenen Zustand Leute töten (egal wieviele) gibt in jedem Fall weniger).

6.8.

Nur kurze Zeit nachdem der oberste Gerichtshof im Grokster-Fall entschieden hat, forcieren die Repräsentanten der Industrie im EU-Parlament eine Gesetzgebung, die einen ähnlichen technologielähmenden Effekt hat und es ermöglicht gegen Firmen vorzugehen, die ein Produkt anbieten, dass für illegale Zwecke genutzt wird (englischer Link). Es ist wiedermal Zeit eure gewählten Vertreter zu kontaktieren...

5.8.

DVDFab Decrypter 2.9.3.2 hat eine verbesserte Funktion zum aktivieren von DMA und behebt Abstürze beim lesen von zerkratzten Discs.

MeGUI 0.2.1.8 erlaubt das benutzen einer vordefinierten Bitrate statt Dateigröße im auto encoding Modus, erlaubt das ändern der Prozesspriorität auf hoch während des encodierens, zeigt einheitliche automatisierte 2/3-Pass Optionen in der Befehlszeilenvorschau und die x264- und Snow-Vorschau wird bei 120dpi (auch bekannt als Großmutterfonts ;-) korrekt verkleinert.

4.8.

BeLight 0.22 beta 6 (englischer Link) schreibt ein Log, ist auch auf Italienisch erhältlich und behebt zwei Fehler.

Während das BlueRay Konsortium eine Studie anschleppt, die zeigt, dass Konsumenten ihr Format bevorzugen (logischerweise, sonst würden die wohl kaum drüber sprechen), zeigen unabhängige Hersteller eher eine leichte Bevorzugung von HD DVD (englischer Link) - zumindest in Taiwan. Wenn ihr mich fragt - ich denke, dass die Verbraucher ein einheitliches Format wollen, genau so wieder Videohändler.

Sie haben DVD Decrypter abgeschossen, aber es scheint so, als ob sie nicht immer vor Gericht gewinnen, wenn die gegnerische Partei zu kämpfen bereit ist: Macrovision hat die Klage gegen ViTec wegen angeblicher Patentrechtsverletzungen verloren. ViTec stellt Kopierverstärker her, die Macrovision entfernen, und sie verkaufen sie nach wie vor. In der Produktbeschreibung taucht nicht ein Wort über Macrovision auf, aber man könnte auf den Ausgang des Verfahrens wetten, wenn Macrovision es mit dem Euro DMCA wieder probiert...

Da wir gerade von DMCA reden: alle Mitgliederstaaten der CAFTA haben sich mehr eingehandelt als sie gedacht haben (englischer Link): DMCA Gesetzgebung, inklusive Softwarepatenten und einer beachtlichen Erweiterung des Copyrights. Die Copyright- und Patentlobby hat es wieder mal erfolgreich geschafft, das US Außenministerium in ihre Agenda einzuspannen. CNET umreisst, dass durch den Mangel an Erfolg in internationalen Institutionen, diese Variante deutlich erfolgsversprechender scheint, und Australien, China und Singapur schon erreicht hat. Wenn ihr also in einem DMCA freien Land lebt und eure gewählten Repräsentanten von einem Freihandelsabkommen reden, dann ergreift die erste Möglichkeit um mit ihnen darüber zu reden.

Auch wenn eine Menge der geplanten DRM Features nicht in Windows Vista enthalten sein werden, haben es doch eine ganze Reihe Aussperrmechanismen geschafft. Microsoft war so nett und hat sie alle aufgelistet (englischer Link). Als besorgter Benutzer und Entwickler muss ich fragen: Was habe ich davon? Erzähl mir keiner, dass es high-definiton Inhalte abspielt, denn wenn niemand ihr Spielchen mitspielen würde und alle da draussen sich weigern die völlig unnützen Mechanismen zu implementieren (PCs funktionieren prima, so wie sie sind - alle diese Mechanismen erfordern neue Hardware und machen das System komplexer und damit auch Fehleranfälliger), müsste sich die Entertainmentindustrie mit massiven Verkaufsrückgängen herumschlagen, wenn sie keine neuen Inhalte für PCs bieten würden.

Die MPEG LA will augenscheinlich die Firma ODS, eine Firma, die DVDs herstellt und vervielfältigt, dazu zwingen für über 700 Patente Gebühren zu bezahlen, obwohl sie nur einige wenige davon nutzen. Glücklicherweise wird in Europa nicht alles was aus den USA kommt durchgewunken und daher befasst sich derzeit scheinbar die Europäische Kommission mit der Frage, ob die MPEG LA hier überhaupt was zu sagen hat.

3.8.

Irgendwie ist es mir völlig entgangen und ich bin mir sicher, dass die meisten es schon wissen, aber für die, die auf dem selben Stern leben wie ich: AutoGK 2.13 (englischer Link) erlaubt Leerzeichen in Dateinamen, sogar wenn externe Untertitel benutzt werden, wird mit DGIndex 1.4.0 ausgeliefert, erlaubt Ein- und Ausgabe gleichzeitig im Wurzelverzeichnis und behebt kleinere Fehler bei der Behandlung von IFO Dateien.

Wiedermal ein Update für die Leute, die bei ihren SN25P mit den gleichen Problemen wie ich zu kämpfen haben: es gibt nun ein beta BIOS (englischer Link), das die Probleme möglicherweise behebt. Leider kann ich nur berichten, dass meine Kiste nach dem BIOSupdate tot darnieder gelegen hat. Wenn ihr also geschäftlich mit den SN25P und AMD X2 CPUs zu tun habt, wartet lieber bis es ein final BIOS gibt. Noch eine Empfehlung für die Leute, die den SN25G5 kaufen wollen: achtet darauf, dass ihr das V3 Modell kauft, da nur dieses die neuesten single und dual core AMD CPUs unterstützt.

2.8.

Der neueste Haali Media Splitter arbeitet korrekt mit WMV9 Video zusammen und hat einen genaueren Bitraten-Graphen.

Mac User könnten mehr bekommen als sie wollen, wenn Apple im nächsten Jahr zur Intel Plattform übergeht: Die Intel-basierten Macs scheinen TPM zu enthalten (englischer Link) (TPM steht für "Trusted Platform Module") - dieser Chip kann (auch) dazu verwendet werden, die Anwender vor ihren Rechnern auszusperren.

1.8.

Für die Leute, die Geschäfte mit DV Codecs machen: Es gibt jetzt eine Opensourcevariante: Cedocida DV Codec (englischer Link).

MeGUI 0.2.1.7 (englischer Link) erlaubt das Wiederöffnen des Statusfensters, fügt "filler zones" für XviD ein und behebt ein paar Fehler. Für diejenigen, die bloß eine GUI für x264.exe oder Snow brauchen: es reicht, wenn ihr euch die MeGUI x264 edition (englischer Link) und die MeGUI Snow edition (englischer Link) anschaut.

In Zoom Player 4.51 final (englischer Link) wurden einige Fehler korrigiert und Optimierungen eingebaut.

31.7.

Die News aus dem letzten Monat findet man hier.


(c) Doom9 Networks 2000 - 2004
Danke an Doom9, Psydon, Leffe und alle Übersetzer & Helfer für die Unterstützung.
--Scipio, Doom9.de.vu Webmaster