News Archiv - Februar 2005 <<

>> Zurück zum Index

Datum
News
28.2.

Muxman 0.12 unterstützt Field Pictures vollständig sowie 8 Untertitel Tracks, kann Muxman oder Scenarist Projektdateien importieren sowie eigene exportieren, es gibt einen Batch Modus und auch Kommdandozeilenparameter.

DGIndex 1.3.0 beta 1 bringt Video Demuxing.

PgcDemux 1.2.0.1 kann an Hand der VOB ID und Cell ID demuxen, es gibt einen Knopf zur Prüfung des Audio/Video Delay, die Titelleiste zeigt den Fortschritt der Verarbeitung und einiges mehr.

Und weil die TV Industrie und ihre treuen Anhänger bei der FCC doch gewinnen könnten, hat die EFF ein Programm gestartet, um digitale Videorecorder selbst zu bauen, die nicht vom Broadcast Flag unberührt sind. Diese Anleitung verwendet Linux.

27.2.

mkvtoolnix 1.4.0 kann MPEG-1 und MPEG-2 Video von PS und ES Streams lesen, unterstützt AVC bei MP4 Quellen und den WAVPACK4 Audio Codec, kann Dateien aneinanderhängen, unterstützt neue für Menüs benötigte Elemente, extrahiert VobSub Untertitel und hat eine Online Hilfe.

BatchUpdateIFO 0.9.0.8 hat einen neuen Reverse Modus, der die fertige Datei in das geauthorte Verzeichnis legt und hat eine Option, um Untertitel oder Audiostreams separat zu kopieren.

ScenAid 1.5 build 17 hat eine verbesserte Untertitel Scannin Engine, die schneller und genauer beim Platzieren von Untertiteln ist, detailliertes Untertitel Logging kann (de-)aktiviert werden uvm.

25.2.

x264, die Open Source MPEG-4 AVC Implementierung, macht schnelle Fortschritte: in den vergangenen Tagen wurde eine gewichtete Vorhersage (nur für B-frames bislang) eingeführt und adaptive B-Frames.

VobBlanker 1.6.0.5 kann Menüs auf Standbilder mit oder ohne Ton reduzieren, hat mehr Optionen in den Advanced Settings und einiges mehr.

BSPlayer 1.2 speichert die pan&scan Einstellungen, die Untertitel-Laderoutinen wurde verbessert (man kann auch mehr als einen Untertitelpfad angeben), Audio CDs werden unterstützt (mit CDDB Unterstützung), eine Standard-Sprache kann für Tonspuren und Untertitel gesetzt werden; zudem wurden Fehler behoben.

Eine weitere Methode zum Verringern des Platzbedarfs von Menüs istMenuShrink: es kann Audiostreams von Menüs entfernen und Videos durch Standbilder ersetzen.

24.2.

ProgDVB 4.48.2 behebt Aufnahmeprobleme mit SkyStar1 Karten.

Gute Nachrichten zum Broadcast Flag: Die Entscheidung könnte noch Monate auf sich warten lassen, doch der Richter ist nicht erfreut über das Broadcast Flag und hat gesagt, dass der FCC eine Grenze überschritten hat, indem er sich für dieses Flag einsetzt.

Und während alle Welt über Verluste und Piraterie jammert, verkauft die Filmbranche so viele Episoden ihrer Serien auf DVD, dass bestimmte Shows, deren Ende schon besiegelt schien, jetzt weitergeführt werden.

Das Hollywood Studio Warner Brothers hat sich dazu entschieden, die Piraterie in China mit niedrigeren Preise zu kämpfen, da dort kopierte DVDs für ein bis zwei Dollar verkauft werden. DVDs ohne Zusatzmaterial (also nur mit dem Film) sollen demnach für $2.65 verkauft werden, und $3.15 mehr für eine Version mit Specials. Und das Beste: Man wird diese DVDs sofort nach dem Kinostart in den USA kaufen können. Nach den DVD Playern wäre diese DVDs ein heißer Kandidat für Importe aus China ;)

23.2.

DGMPGDec 1.2.1 final it erschienen und hat einen H.264 Deblocking Filter.

Gordian Knot 0.35.0 erlaubt die Wahl textbasierter Untertitel, decomb.dll wird in AviSynth Scripts nur wenn nötig geladen, DGMPGDec wurde auf Version 1.2.1 gebracht, einige AviSynth Filter wurden aktualisiert und die Field Operation Selection im save AVS Fenster wurde repariert.

HC 0.11 hat eine neue GUI, erlaubt eine Video-Vorschau uvm.

Nero hat neue Versionen seiner Brenn- und Medienpakete veröffentlicht. Recode 2.2.6.11 unterstützt DVD-R DL Discs und beseitigt Fehler. Das eigentliche Nero Brennprogramm kann jetzt natürlich auch mit DVD-R DL umgehen, wobei Medien dafür noch längere Zeit schwer zu finden sein werden.

Endlich tritt jemand gegen das Broadcast Flag in den USA ein, das ab Juli diesen Jahres den Verbrauchern das Recht nehmen würde, digitale Inhalte von terrestrischen Übertragungen zeitversetzt wiederzugeben (Time Shift). Public Knowledge verklagt die FCC wegen ihrer Unterstützung des Broadcast Flags.

Zumindest eine Perversion des DMCA scheint gescheitert zu sein: Lexmark verlor seinen DMCA Fall gegen Dritthersteller von Druckertonern.

22.2.

Auto Gordian Knot 1.92 erkennt die VRO Erweiterung im File Mode, die Sharpmatrix Hidden Option kann jetzt global sein, sowohl DGIndex als auch RemoveGrain wurden aktualisiert und nach dem ersten Pass wird die Zahl der encodierten Frames überprüft.

21.2.

Erinnert ihr euch daran, dass sich die TV Industrie über die Online-Piraterie beschwerte? Nun haben sie Statistiken darüber angefertigt wer was herunterlädt. Aber statt darin einen Verlust zu sehen, könnte man darin auch einen Markt entdecken. Diejenigen, die nachvertonte Fassungen oder Untertitel wünschen, müssen immer länger warten (obwohl auch hier die Wartezeit kürzer sein könnte), aber Interessenten von z.B. englischsprachigen Versionen könnte doch z.B. über eine monatliche Gebühr Zugang zu neuem Material gegeben werden? Falls sowas mal kommen sollte, steht aber leider eine hohe Gebühr zu erwarten und trotz DRM wären bestimmt einige bereit, Geld für den Zugang zu High Definition Material in einem vernünftigen Zeitrahmen zu erhalten.

20.2.

DGMPGDec 1.2.1 beta 2 korrigiert Fehler und hat eine aktualisierte Hilfe.

NuMenu4u 2.0.4 zeigt Dateigrößen genauer an.

DVX it eine .NET basierte Gordian Knot Alternative. In vieler Hinsicht ist es deutlich weiter als GKnot und unterstützt auch viel mehr Output Formate.

mp4muxer ist ein MP4 Multiplexing Tool, welches MPEG-4 ASP/AVC Video und Ogg, MP4 und AAC Audio sowie .srt Untertitel unterstützt.

DVBViewer 3.0 ist erschienen und unterstützt Video Streaming als Unicast oder Multicast, Visualisierungsplugins für die Radio-Wiedergabe und kann mehrere Kanäle im Hintergrund aufnehmen, während im Vordergrund eine Mediendatei abgespielt wird.

DivX6 wird nicht nur ein Codec sein, sondern auch eine Erweiterung des AVI Containers um Untertitel, Kapitel etc. (Features, die man von der DVD gewohnt ist). Bis jetzt waren diese Erweiterungen nur mit dem DivX Media Player nutzbar, aber jetzt gibt es DirectShow Filters, welche diese Features auch in anderen DirectShow Playern nutzbar machen .

19.2.

DGMPGDec 1.2.0 beseitigt ein Crash Problem mit YUV2 Daten und die Audio Verzögerungen werden ohne Rücksicht auf ihre Werte angezeigt.

18.2.

Hollywoods Aufruf an Sicherheitsexperten uns auszusperren resultierte in dieser Antwort. Zusammenfassung: Öffnen der verwendeten kryptografischen Mechanismen, sodass sich Forscher die Verfahren ansehen können und die Schutzmechanismen aktualisieren können; außerdem sollte man sich nicht der Illusion hingeben, dass ein System ewig Angriffen standhalten wird. Natürlich ist das Thema Update bei einigen Millionen Playern schwierig zu realisieren. Es wird interessant sein, wie der Kopierschutz der HD DVD aussehen wird.

17.2.

ProgDVB 4.48.1 beseitigt Bugs.

16.2.

Australien hat in seinem DMCA anders als die USA und die meisten europäischen Länder keinerlei Rechte auf Privatkopien verbrieft. Nun erwägt die australische Regierung solch eine Klausel einzubauen, da sie gerade das Urheberrecht einer Generalüberholung unterzieht. Die RIAA/MPAA wird sicherlich etwas gegen derartige Klauseln haben und man wird sehen wie der DMCA im Einklang mit "Fair Use" Rechten zu bringen sein wird.

15.2.

Auto GKnot 1.91 verwendete das neueste DGIndex und der Farbkorrekturprozess wurde beschleunigt.

PgcEdit 0.5.0 Beta unterstützt die Funktion "button over video".

Und hier ist ein Tool welches 25fps progressive Streams mit der richtigen Bildauflösung in NTSC-kompatible Streams mit Pulldown Flag umwandelt.

14.2.

DGMPGDec 1.2.0 RC5 behebt ein Problem in den Delay Berechnungen.

13.2.

VirtualDub 1.6.4 bringt wieder viele neue Funktionen im Capture-Bereich und merzt Fehler aus. Die komplette Liste der Änderungen gibt es im Changelog bei Sourceforge.

DGMPGDec 1.2.0 RC4 ändert die Delay-Berechnungen.

Gordian Knot 0.34.8 repariert den x264 Komprimierbarkeits-Check, erlaubt nicht mehr die Angabe der Mpeg2Dec Library und DGMPGDec wurde auf den Version 1.2.0 RC3 gebracht.

CCE SP 2.70.02 hat eine geänderte GUI, benutzt eine neue Encoding Engine, unterstützt QuickTime im Video Trimming Fenster und behebt Fehler.

Und hier ist noch ein Link zum gestern erwähnten IIPA Bericht (über die Einbeziehung der WTO).

12.2.

Die norwegische Regierung schlägt ein neues, strengeres Urheberrecht vor. Interessanterweise würde dort das Umgehen eines Kopierschutzes legal bleiben, wenn man die entschlüsselten Inhalte auf denselben Medientyp wie die Quelle kopiert. Als nächstes wird wohl darüber gestritten, ob eine DVD Kopie auf eine zwei- oder einschichtige DVD gebrannt werden muss ;)

Die RIAA & co. versuchen derweil, die WTO für ihre Zwecke einzuspannen, um hart gegen die Piraterie in China vorzugehen. Wenn die WTO schon dabei ist, sollte sie gleich die Regionalcodes ächten sowie ähnliche Mechanismen für Videospiele. Diese stehen im Widerspruch zum freien Handel.

Und zu guter Letzt gibt es noch mehr Geschrei über die Verluste in der Unterhaltungsindustrie. Ich wundere mich, wie sie auf diese Zahlen kommen. Wie kann man von Verlusten sprechen, wenn die Person das Produkt nie kaufen würde oder es sich wegen des Preises nicht leisten könnte? (natürlich rechtfertigt das nicht den Diebstahl, doch die Berechnung des Schadens ist dadurch unrealistisch). Viele Menschen in China sehen in den Verkäufern von Raubkopien auf der Straße eher Helden, da sie ihnen erst Zugang zu Filmen verschaffen, die sie sich auf Grund der hohen Preise nicht kaufen könnten. Die Hersteller und Verkäufer verstoßen natürlich offensichtlich gegen geltendes Recht, viele Käufer haben aber ganz andere Ansichten. Das Copyright kann nämlich auch als Mittel der Reichen gesehen werden, noch reicher zu werden.

11.2.

NuMenu4u 2.0.2 kann IVTC bei hybriden und "telecine" Quellen anwenden, durchsucht den Header jeder .mpv Datei nach dem Encoding, um festzustellen, ob ein Pulldown nötig ist und korrigiert noch kleinere Fehler.

10.2.

Auto Gordian Knot 1.90 sollte zu gering gefüllte erste CDs verhindern, verwendet das aktuelle DGIndex, prüft nach nicht unterstützten MPEG-1 Dateien, der Dateimodus funktioniert nun auch unter Win98 (was keiner mehr benutzen sollte...), es gibt eine wetiere versteckte Option und ein TS Parsing Bug wurde behoben.

DGMPEGDec 1.20 RC3 beseitigt den FF Crash.

ImgToolBurn 1.1.8 hat ein kleineres Fenster für geringere Bildschirmauflösungen, eine "Verify" Checkbox im Hauptdialog und behebt Fehler.

GKnot hat seit einiger Zeit x264 Funktionalität (das ist der Open Source MPEG-4 AVC Codec), nun gibt es von Doom9 auch einen GKnot Guide for x264.

9.2.

Der RadLight Ogg Media DirectShow Filter 1.0.0.1 decodiert Theora Video, erlaubt die Einstellung der Video-Helligkeit und verbessert den Suchlauf (Seeking).

Cuttermaran 1.63 (noch eine Beta) kann Kapitellisten für IfoEdit, Scenarist und Maestro generieren, erstellt DVD2AVI Projekte, zeigt den freien Platz auf dem Ziellaufwerk an, erlaubt die Wahl eines temporären Laufwerks und einiges mehr. Erhältlich ist diese Version in der Download Sektion des movie2digital Boards.

Erinnert ihr euch noch an die selbst-zerstörenden DVDs (EZ-D)? Disney hat entschieden, das Format zu verwerfen, da es nicht genug Nutzer anzog. Die Firma, die diese DVDs entwickelte, ist aufgekauft worden, aber es scheint, dass das noch nicht das Ende dieser Scheiben bedeutet.

8.2.

Gordian Knot 0.34.6 verwendet die neueste DGIndex Version und beseitigt zwei Bugs.

Muxman 0.11c repariert 4:3 Subpicture Track Zuordnungen.

HC it ein brandneuer MPEG-2 Encoder, der 2-Pass Encoding, SSE2/3 Support, variable GOP Strukturen, Szenenwechselerkennung, auswählbare Quantisierungsmatrizen und VBV Unterstützung bietet.

Wer HDTV Transport Streams in einem DirectShow Player abspielen will kann dazu den DVBPortal HDTV Pump Filter verwenden.

7.2. DGMPGDec 1.2.0 RC2 repariert den fehlerhaften Info-Bildschirm und spielt mit Feld-strukturierten Clips zusammen.
6.2.

NuMenu 2.0.1 unterstützt Menüs mit MPEG Audio, alle CCE Revisionen seit v2.5, QuEnc und Procoder, Video-Bestandteile mit Standbildern werden korrekt unterstützt und DVDRebuilder Unterstützung kam hinzu (sodass man NuMenu zum Bearbeiten der Menüs und dann DVD Rebuilder zur Bearbeitung von Nicht-Menü Bestandteilen benutzen kann).

ProgDVB 4.48 unterstützt jetzt Kworld DVB-S 100 und kompatible DVB Karten.

DGMPGDec 1.2.0 RC1 enthält kein Video Demuxing mehr (es ist noch nicht fertig) und hat genauere Berechnungsalgorithmen für die Verzögerung (Delay).

Von den meisten unbemerkt hat der US Senat ein Gesetz verabschiedet, welches die Videoaufnahme in Kinos und die Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken vor ihrer offiziellen Veröffentlichung hart bestraft sowie Filmzensur-Dienste schützt. Dieses Gesetz kam durch beide Kammern bereits letztes Jahr und wurde nun geringfügig angepasst, da sich die Versionen der Kammern unterschieden, doch die Zensur-Vorschrift ist interessant. Gibt uns das nicht das Recht, Werbung, Trailer und FBI Warnungen zu überspringen, mit welchen Mitteln auch immer?

Kinder und Leute ohne Computer sind nicht die einzigen, die von der RIAA verklagt werden: Ihre letzte Klage traf eine bereits tote Frau (die auch nie einen Computer besaß). Wenn die "Identifikation" der gestolenen Inhalte nur fast so gut ist wie das von der RIAA angebotene Tool, das illegale Inhalte auf PCs finden soll (also beliebige Audio- und Video-Dateien ;), war das nur eine Frage der Zeit.

Das englische Forum zieht heute um, daher könnte es für ein paar Stunden nicht erreichbar sein.

5.2.

In den letzten 3 Wochen wurden die englischen News von Swede gemacht, während Doom9 ohne Internetanschluss unterwegs war. Ein paar Informationen zum engl. Forum: Das engl. Forum zieht am Sonntag auf einen anderen Server um. Auf Grund der großen Datenbank ist der Import langwierig, wodurch das Forum einige Stunden offline sein wird. Der neue Server lässt mehr Kontrolle zu, weshalb Probleme wie das vor einigen Wochen nicht mehr auftreten werden.

Das Bundesverbraucherschutzministerium fördert das Webportal iRights.info, welches "anwenderorientiert, verständlich und sachlich über die rechtlichen Hintergründe und die praktischen Auswirkungen des Urheberrechts in Deutschland" informieren will. Zugang zur iRights Webseite haben bis zur Mitte März stattfindenden Vorstellung auf der Transmediale in Berlin nur Beta-Tester, doch das dortige Forum ist schon online. Für Diskussionen speziell zum Urheberrecht in Deutschland gibt es auch ein eigenes, mit mehr Beiträgen gefülltes Forum des Bundesministeriums der Justiz.

Gordian Knot 0.34.5 behebt Probleme beim Öffnen bestimmter AVI Dateien, verwendet DGIndex 1.2.0 b6 und die XML Definitionen der Filter wurden aktualisiert.

Nach langer Zeit gibt es Bewegung im Bereich OGM: Die Entwickler des RadLight Media Players haben die DirectShow Filter für die Ogg/OGM Wiedergabe komplett neu geschrieben. In Zukunft werden diese Filter auch Untertitel und andere Audio/Video Formate unterstützen, die im Ogg Container abgelegt werden können.

Das RadLight Team hat auch einen DirectShow Filter zur Wiedergabe von PVA Dateien programmiert (viele DVB Programme können in diesem Format aufnehmen).

4.2.

Kaum gibt es im Internet Gerüchte, dass Windows DRM 10 gecrackt wurde, da will Microsoft zusammen mit Macrovision das Capturen von analogen Quellen einschränken. Das Katz-und-Maus-Spiel geht immer weiter...

ProjectX 0.82.0.4 kommt besser mit non-konformen PVA Audio Streams zurecht und prüft beim Start, ob die commons-net Library vorhanden ist.
DGMPDec 1.2.0 beta 6 behebt Fehler bei der Fehlertoleranz von Stream Video.
DVD2one V1.5.2 ist erschienen und korrigiert u.a. fehlerhafte IFO-Strukturen und verbessert die Entfernung des Layer-Wechsels (Layer-break).

Und eine neue ffdshow Version beinhaltet einen vfw Theora Encoder.

3.2.

Die Saga um die EU Software Patente wird immer mehr zu einer Seifenoper. Wichtiger ist jedoch die fast einstimmige Enscheidung, das Verfahren von Neuem zu beginnen. (mehr) Obwohl das nicht heißt, dass die Direktive gescheitert ist, ist das auf jeden Fall ein klares Signal. Freut euch auf die nächste Episode...

SunnComm, Hersteller des berüchtigten DRM-Software namens MediaMax, hat seine Software endlich aktualisiert, sodass sie nicht mehr per Shift-Taste umgangen werden kann; dieser Fehler wurde schon im Jahr 2003 gemeldet.

2.2.

DVD Rebuilder 0.72 ist erschienen (ohne den Zwischenschritt auf 0.71). Sie unterstützt nun CCE 2.70, verbessert die Unterstützung von CCE 2.50, ändert die GOP Größe für NTSC Material, das nicht vom Typ FILM ist, um damit die Qualität zu erhöhen und enthält weitere Verbesserungen (Changelog)

DVD Identifier 3.6.1 unterstützt DVD-R DL (Dual Layer) und hat eine aktualisierte Hersteller Datenbank.

1.2.

VobBlanker 1.6.0.4 erkennt und modifiziert Audio Attribute beim Ersetzen von PGCs, bietet eine Vorschau für Cells (Menü und Titel), entfernt PUOPs selbst wenn VTS übersprungen wird (funktioniert nur im Input-Verzeichnis) und einiges mehr.

Muxman 0.11 unterstützt SST Untertitel.

Auto Gknot 1.89 beta korrigiert die Audio-Erkennung für einige Konfigurationen im File Modus, berücksichtigt die Einstellung der maximalen Auflösung beim Resizing-Schritt und verbessert die PID Erkennung für Transport Streams.
Die Gordian Knot 0.34.4 beta sollte jetzt vollständig mit dem x264 Codec zusammenarbeiten.

Zum Thema x264 gibt es für Interessierte noch einen langen Thread im Forum über die Entwicklung dieses Codecs.

31.12.

Die News aus dem letzten Monat findet man hier.