News Archiv - Dezember 2004 <<

>> Zurück zum Index

Datum
News
31.12.

DVD Rebuilder 0.69 ist erschienen. Die Änderungen sind im Forum zu finden.

BeSweet GUI 0.7b5 hat die SoundTouch Optionen im SSRC Screen.

NuMenu4U RC3 build 1.3 hat einige kritische Updates für Scenarist Version 2.6 und höher, das Zip-Utility versagt nicht mehr, die sst Timecode-Berechnungsroutinen wurde aktualisiert und ein neues Automate ist auch verfügbar.

30.12.

Muxman 0.7 behebt einige Fehler.

29.12.

Doom9 hat seinen Codec-Vergleich für das Jahr 2004 (auf Englisch) fertiggestellt. Diesmal nahmen 10 Codecs teil, diesmal auch mit den Originalbildern (die jetzt auch kommentiert sind). Zudem werden viele Codecs erst in Zukunft erhältlich sein: ein brandneues 3ivX, eine Vorschau auf das kommende DivX6, 3 MPEG-4 AVC Codecs und ein fast fertiges XviD 1.1. Und als besonderes Bonbon: der erste MPEG-4 AVC High Profile Codec überhaupt. Das High Profile wurde erst letzten Monat verabschiedet, aber ein Codec Hersteller lieferte nicht nur einen funktionierenden, sondern auch einen wirklich verwendbaren Codec (tatsächlich ist er sogar weit mehr als das, mehr dazu im Artikel). Nach 5 Tagen beinahe ununterbrochenem Encoding auf zwei PCs, 12 Stunden Durchsicht der Ergebnisse, 6,5 Stunden nervenaufreibender Aufnahme von Screenshots und Stunden des Schreibens der Kommentare ist der Test endlich fertig. Viel Spaß bei der Lektüre...

MyTheatre 3.21 hat einen verbesserten LNB Dialog, unterstützt BDA und den TwinHan USB DVB-T 7041 Receiver und hat ein stabileres CI Interface für Technotrend Premium Karten.

Noch ein Nachtrag: In Deutschland müssen jetzt 12 Euro Urheberrechtsabgabe auf neue PCs entrichtet werden.

27.12.

Toshiba, Sanyo, NEC und Memory Tech haben die HD DVD Promotions Group gegründet, das Äquivalent zur Blu-ray Disc Association. Obwohl das DVD Forum offiziell die HD DVD unterstützt, sind alle Blu-ray Befürworter auch im DVD Forum, sodass die Anhänger der HD DVD wohl dachten, dass sie auch eine eigene Werbe-Plattform brauchen.

Das HD DVD Lager hat in Sachen Hybrid Discs Konkurrenz bekommen durch eine kombinierte Blu-ray / DVD Disc. Anders als die HD DVD drei Daten-Schichten unterstützen, eine für Blu-ray (mit 25GB) und zwei für DVD (Standard 8,5GB DVD-9).

25.12.

Durch Weihnachten geht es auch bei den News geruhsamer zu, aber hier ist noch der MPEG-4 Modifier 1.3.0 - ein Tool, welches das Seitenverhältnis, Userdaten sowie die Field Order von MPEG-4 ASP (wie DivX, XviD, 3ivX, etc.) Video im AVI Container ändern kann.

24.12.

Die Zeit ist wieder gekommen: Fröhliche Weihnachten euch allen. Ich hoffe, ihr habt eine schöne Zeit rund um Weihnachtsbaum, festliche Speisen und Getränke sowie Weihnachtslieder und dass ihr länger vom PC weg seid als sonst. Mögen unter dem Weihnachtsbaum die Dinge liegen, die ihr euch wünscht.
Wie Doom9 möchte auch ich, Scipio, den Moderatoren und fleißigen Mitgliedern im deutschen Forum für ihre Arbeit danken und insbesondere Michael Gleitz, der sich trotz Beruf und Familie die Zeit nimmt, das Forum und die Seite voran zu bringen, z.B. auch mit dem Encoder Blindtest, bei dem ihr teilnehmen könnt und sollt!

PgcDemux 1.1.0.5 unterstützt 24bit LPCM sowie eine unbegrenzte Zahl von PGCs.

BeLight 0.21 beta 2 hat einen verbesserten MP3 Reiter und eine aktualisierte Dokumentation.

Und hier ist das zweite Gerät, das NeroDigital unterstützt: Der KISS DP-558 DVD Recorder. Zwar kann er diese Dateien nur abspielen, während die Aufnahme weiter in MPEG-2 erfolgt. Und mit NeroDigital meinen sie den MPEG-4 ASP Codec, nicht die neue AVC Variante.

StreamPlug 1.4 ist ein Windows Browser Plugin (arbeitet mit dem IE, Mozilla/Firefox und Netscape zusammen), der das Streaming von beinahe jedem MPEG-4 ASP Codec über das Internet erlaubt und im Browser abspielen lässt. Ogg Vorbis Audio wird auch unterstützt, Untertitel werden auch unterstützt.

23.12.

Gordian Knot 0.33.1 stürzt beim Hinzufügen von Jobs mit Audio zur Queue nicht mehr ab.

BeLight 0.21 beta 1 hat einen neuen MP3 Reiter und fragt bei der Ausgabe nach, ob Dateien mit gleichem Namen überschrieben werden sollen.

Muxman 0.6 unterstützt alle gültigen LPCM Audio Quellen und SRI; die Subpicture Pointer entsprechen nun ganz der Spezifikation.

nVidias PureVideo ist eine Treiberverbesserung der GeForce6 Grafikkarten, welche die Beschleunigungsfeatures beim Videodecoding (derzeit bei MPEG-2 und WMV9) sowie beim Deinterlacing nutzbar macht. Toms Hardware Guide hat mehr zum Thema PureVideo.

Microsoft unterlag in seiner ersten Berufung gegen eine frühere Entscheidung der EU, die Microsoft für schuldig befand, sein Monopolstellung in der PC-Welt zu missbrauchen. Eine Folge dieses Urteils ist, dass der Windows Media Player nächtes Jahr von Windows entkoppelt werden muss.

Keine Software Patente in der EU im Jahr 2004: Dank Polen wird dieses Jahr nicht über die Software Patente Richtlinie abgestimmt. Das ermöglicht euch, gegen diesen unsinnigen Gesetzvorschlag tätig zu werden, der es kleinen und mittleren Software-Unternehmen erschweren wird, ihre eigene Software ohne Angst vor Patentverletzungen herzustellen und zu verkaufen.

Zu guter letzt noch ein Ausblick auf die Zukunft der DVD aus Sich der MPAA: den vollen Preis bezahlen und danach eine Lizenz erwerben, die 5 Tage lang zum Abspielen berechtigt. Und falls die Anfrage aus dem falschen Land kommt, darf man den Film nicht mehr sehen.

22.12.

Gordian Knot 0.33 unterstützt DTS Demuxing, beinhaltet die neuesten Ogg Vorbis Bibliotheken und den neuesten Lame MP3 Encoder, Robot4Rip ist wieder im Paket, das Standard-Kapitelverzeichnis ist nun dasselbe wie das D2V Verzeichnis und es wurden ein paar Fehler ausgemerzt.

21.12.

NuMenu4u RC1 b1.2 ist erschienen.

PVAStrumento 2.1.0.13 hat einen Pause-Knopf und sucht nicht mehr nach Substream Headern in AC3 Paketen in VDR Dateien (optional).

Auto Gordian Knot 1.84 beinhaltet jetzt XviD 1.0.3, repariert die Untertitel Position für half-D1 DVD Quellen und der Debug Modus zeigt das vcf Skript im Log an. Zu XviD 1.0.3 gibt es jetzt auch Koepis Build auf der Download Seite.

AACGain tut dasselbe wie MP3Gain, nur eben für AAC-Dateien. Das Tool könnte praktisch bei nicht normalisierten AAC-Dateien sein.

Thomsons Film Grain (Filmkörnung) Technologie wurde für die HD DVD genehmigt. Die Presseerklärung sagt nichts Genaues über die Technologie aus, aber es steht zu vermuten, dass damit Mechanismen zur besseren Kompression von Filmkörnung gemeint sind, da diese Körnung oft ein Problem darstellt, vor allem wenn der Bitrate enge Grenzen gesetzt sind, denn auf Grund der ständigen Bewegung der kleinen Partikel wird wertvolle Bitrate verschwendet. Scheinbar ist diese Film Grain Technologie ein Teil des AVC High Profile.

20.12.

Zum Start der Woche gibt es viele IFO und VOB Bearbeitungstools sowie ein neues XviD für euch: XviD 1.0.3 behebt ein Problem beim Trellis Encoding sowie Bugs in der Diamond Search.

PgcEdit 0.4.5 hat einen Knopf zum Entfernen von Cells im PGC Editor, kann PGCs klonen, verwendet das neueste PgcEditPreview, kann Knöpfe im Menü Buton Viewer verstecken, Dummy-PGCs werden auch so gekennzeichnet und das Umbenennen von VOB/Cell IDs löscht das Seamless Playback Flag der neu zugeordneten Cell und der darauf folgenden.

PgcDemux 1.1.0.4 unterstützt Multiangles und Menüs, kann Logdateien erstellen und sowie eine celltimes.txt, hat Tooltips und behebt Bugs.

VobBlanker 1.6.0.3 erlaubt die mehrfache Auswahl in der VTS Liste, hat Menüoptionen für Blank All und Auto-Blank, erlaubt das Löschen von 0 Byte Menüs und die Zahl der VOB IDs wird nur einmal pro VTS Set berechnet.

AddChapter 1.2.0.2 kann 15 Frame-Kapitel zum Ende eines Filmstreams hinzufügen, was bei Navigationsproblemen hilft beim Entfernen ungewünschter Inhalte von einer DVD.

Und noch etwas ein wenig Älteres: Wer auf dem aktuellen Stand in Sachen AviSynth bleiben will, kann sich das AviSynth 2.5.6 CSV Build herunterladen.

19.12.

BatchUpdateIFO 0.9.0.5 korrigiert das FSEEK Problem beim RCE Entfernen.

BeLight 0.20 final ist ebenfalls erschienen, Änderungen siehe Link.

18.12.

AVI Mux GUI 1.16.11 hat eine neue Move-Funktion für geringeren Overhead bei AVI-Ausgabe, welche mit dem internen AVI Splitter des MPC nicht kompatibel ist.

Nic hat eine XviD Binary kompiliert, direkt von der CSV.

17.12.

Auto Gordian Knot 1.83 unterstützt LPCM Audio Tracks im File Modus, hat einen Link zur FAQ im Info-Fenster und nutzt den MP3 Encoder Lame 3.96.1.

BeLight 0.20 beta 3 bietet erweiterte Presets, PreGain ist nun für die Normalisierung von AAC Eingabedaten verfügbar und sowohl .lst als auch .mux Dateien sind unterstützte Input-Listenformate.

NEC macht bei HD DVD Laufwerken stetig Fortschritte: So hat NEC einen Prototypen fertig, der die Formate HD DVD ROM und HD DVD-RW sowie DVD-R/W und CD-R/W verarbeiten kann.

16.12.

Muxman 0.5 behebt ein Importierungsproblem bei Kapiteln sowie einen Muxing-Fehler.

BeLight 0.20 beta 2 ist auch erschienen - aber ohne Liste mit Änderungen.

15.12

VirtualDub 1.62 verbessert das Capturing, unterstützt PNG Bilder als Eingabe und AVI Info Tags (und beseitigt Fehler).

Noch eine Möglichkeit, Moonlights H.264 Codec zu testen: Moonlight's OneClick Compressor 1.1. Es ist ein einfach zu bedienendes DV / MPEG-2 zu MPEG-1/2/4 AVC Umwandlungsprogramm und kostenpflichtig.

14.12.

BeLight 0.20 beta 1 beseitigt Bugs und es speichert und lädt Einstellungen beim Öffnen/Schließen des Programms.

Muxman 0.4 kann Profildateien von problematischen Quellen anfertigen, die das Debuggen erleichtern. Es wurden auch Bitraten Statistiken zur Log hinzugefügt, Audio Verzögerungen werden unterstützt und zwei Bugs behoben.

VobBlanker 1.6.0.2 unterstützt Drag und Drop von Ordern oder IFO/BUP/VOB Dateien und kann alle Dateien in einem Ordner verarbeiten.

ProgDVB 4.46 enthält Verbesserungen im Skystar 1 Modul.

FairUse 1.0 zeigt jetzt die Subpicture Beschreibung an, hat einen High Definition Encoding Modus, einen Tweaked Field Align Modus, das Encoding kann auch ohne ASPI Layer starten und Bugs wurden beseitigt.

Der nächste Coup der taiwanischen Hersteller nach der FVD ist HD-DVD-1, ein der HD DVD sehr ähnliches, mit blauem Laser arbeitendes Disc Format mit einer Kapazität von 16GB pro Disc Auch an einer HD-DVD-2 wird gearbeitet, die technisch der Blu-Ray Disc ähneln soll.

13.12
DVD43 3.0.3 hat einen neu geschriebenen Treiber, unterstützt mehr Applikationen (wie CloneDVD), behebt Fehler bei kopiergeschützten CDs und unterstützt Windows 98 / Millenium nicht mehr.
11.12.

Muxman 0.3 unterstützt eine weitere Untertitelspur, ermöglicht die Wahl des Untertitel-Modus (4:3 oder 16:9) und behebt ein VOBU Problem.

Ich bin scheinbar nicht der einzige, der noch auf ein einziges HD DVD Format hofft: Thomson, eines der Gründungsmitglieder der Blu-Ray Association, hat nun mitgeteilt, dass sie auch die HD DVD unterstützen. Vielleicht sind sie nicht so überzeugt, dass Blu-Ray die einzige Lösung ist. Man wird sehen, ob andere Firmen sich dieser Entscheidung anschließen und schließlich erkenne, dass es zu kostspielig ist, zwei Produktlinien für zwei inkompatible Formate zu haben.

10.12.

ProgDVB 4.45.2 behebt Bugs.

Disney schließt sich dem Blu-Ray Lager an. Nur noch Fox bleibt unentschlossen, obwohl sie bereits Mitglied der Blu-Ray Disc Association sind. Obwohl bislang noch kein Studio exklusive Unterstützung für ein Format versprochen hat, glaubt sogar der Präsident von Buena Vista Home Entertainment (welches ein Teil Disneys ist), dass ein einheitliches HD Format immer noch möglich ist.

Nun ist es passiert: Der australische Senat hat das Australisch-amerikanische freie Handelsabkommen verabschiedet, welches Australien nun auch einen DMCA beschert.

Werden die DVD Rohlingspreise wieder steigen? Ritek, zweitgrößter Disc Hersteller der Welt, glaubt, dass nächstes Jahr die Nachfrage das Angebot übersteigen wird, und das bedeutet normalerweise höhere Preise.

9.12.

Cuttermaran 1.62 erfuhr kleinere Verbesserungen wie den Delete-Knopf in der Cutlist, PgcEdit 0.4.4 hat eine neue verbesserte Vorschau und vieles mehr.

VobBlanker 1.6.0.1 verwendet die DVDPreview Klasse (diese wird auch in PgcEdit verwendet) und erhöht die Anzahl der unterstützten PGCs.

Ein erster NeroDigital-fähiger Player (der zumindest mit der MPEG-4 ASP Variante klarkommt) ist erschienen: der Siemssen SCO 5000 ND kostet 99 Euro. Der Chipsatz ist noch nicht bekannt, die Presseerklärung lässt den ESS Vibratto vermuten, der allerdings nicht taufrisch wäre.

NeroDigital MPEG-4 AVC Support in Playern könnte auch bald kommen: Broadcomm hat einen entsprechenden AVC-fähigen Chipsatz angekündigt. Der 7411 Chipsatz unterstützt sogar das neue AVC High Profile (welches noch von keinem Codec unterstützt wird). HE AAC beherrscht er ebenso und natürlich MPEG-2 sowie Dolby Digital. Irritierend ist, dass MPEG-4 ASP nicht erwähnt wird.

Wie wäre es mit einer Kombination aus HD DVD und herkömmlicher DVD? Das HD DVD Lager fand einen Weg, wie man HD DVDs herstellen kann, die in gewöhnlichen DVD Playern abspielbar sind, sodass sie in diesen 4,7GB Kapazität bieten und in neuen HD DVD Playern 15GB, wobei beide Formate auf nur einer Seite Platz finden. Ob die Verbraucher allerdings mit der damit einhergehenden geringeren Qualität zufrieden sind, bleibt abzuwarten (heutige DVDs verwenden meist mehr Platz als die 4,7GB einer Single Layer Disc).

Die EU hat die Entscheidung über Software-Patente verschoben. Es gibt also immer noch die Möglichkeit, aktiv zu werden und seinem Europa-Abgeordneten mitzuteilen, dass diese Patente keine gute Idee sind.

Der ehemalige Universal Chef Tim Renner hat auf 300 Seiten seine Gedanken über das Musikgeschäft niedergeschrieben und kommt zu interessanten Einsichten, z.B. "Ihr Angebot dient den Kunden und deren Bedürfnissen, nicht der Verhinderung von Diebstahl."

8.12.

PVAStrumento 2.1.0.12 ist erschienen..

Der Moonlight H.264 Encoder war bisher nur Entwicklern zugänglich, Cyberlink's PowerEncoder bietet nun H.264/AVC Ausgabe auf Basis dieses Encoders.

Abseits des Video-Geschehens wurde Thunderbird 1.0 vorgestellt. Das ist ein Mail-Programm aus derselben Schmiede wie der Browser Firefox.

Der CEO von Warner, Richard Parsons, hat meinte auf der UBS Media Week Conference letzten Montag, dass Film- und Musikdownloads unterschiedlicher Natur sind, da Filmliebhaber lieber ein komplettes Produkt hätten als nur den blanken Film. Danach nennt er einen interessanten Grund für den Wechsel zu High Definition Formaten: Eine HD DVD braucht wesentlich mehr Zeit zum Download, wobei auch heutzutage mit zweischichtigen DVDs die Filme noch groß genug sind, um 1:1 Kopien über das Internet zu einer langwierigen Sache werden zu lassen.

7.12.

Auto Gordian Knot 1.82 verwendet jetzt 2040 MB für die vordefinierte Größe von 2 GB zur Vermeidung von zu großen Filmen.

mpucoder hat einen Freeware DVD Multiplexer geschrieben, der auf den Namen Muxman hört.

Was ist mit dem DP600 Player von Kiss passiert, welcher Mitte 2004 erscheinen sollte? Er ist immer noch nicht auf dem Markt, aber scheinbar haben ihn bereits Leute: Kiss hat eine spezielle Version des DP600 gefertigt, welche mit den auf neue Art verschlüsselten Video Discs der MPAA klarkommt, die jetzt zum Screening von DVDs verwendet werden (Vorführungen vor dem Kinostart zwecks Kritiken).

Wer einen NEC DVD Brenner sein Eigen nennt oder sich einen zulegen möchte, könnte sich diese Aktion ansehen bzw. teilnehmen: Bei cdfreaks.com wurde eine Petition gestartet, um NEC dazu zu bringen, PI/PIF Fehlerberichte in ihre Laufwerken zu integrieren. Diese Berichte, wie sie derzeit mit Laufwerken von Asus, Lite-On, Plextor, Nu-Tech und Philips möglich sind, erlauben die Messung von Fehlerraten gebrannter Rohlinge. Zwar ist dieses Verfahren nicht so genau wie Labormessungen wie beispielsweise von Audiodev, aber zumindest ein Anhaltspunkt.

Laut DigiTimes wird die Massenproduktion von FVD Playern (das mit dem WVM9 Codec arbeitende taiwanische High Definition Video Format) in den nächsten zwei Monaten anlaufen.

Wir wissen, wie die RIAA über das Internet denkt: Sie empfindet es hauptsächlich als eine Bedrohung. Laut einer Studie denken jedoch Künstler, Musiker, Songwriter und Publisher, dass das Internet es wahrscheinlicher macht, dass sie mehr Geld verdienen als dass es das Netz schwieriger macht, ihre Arbeit vor ungesetzmäßiger Verwendung zu schützen. Könnte es sein, dass sie Möglichkeiten sehen, Geld zu verdienen ohne dass die RIAA dabei ihren Anteil hat und dass es der RIAA deshalb nicht gefällt? ;)

Apple bekommt Ärger wegen zu hoher Preise für britische Bürger bei iTunes. Gemäß EU-Gesetz sollen die Bürger eines EU-Landes in der Lage sein, ihr Produkt in jedem Land zu kaufen, doch Bürger Großbritanniens können in Kontinental-Europa nicht einkaufen, wo die Preise niedriger sind. So viel zum Thema freie Marktwirtschaft...

6.12.

DVD Rebuilder 0.67 enthält eine verbesserte SCR Berechnung, welche Audio-Aussetzer auf bestimmten Playern verhindern soll, die Skinfähigkeit wurde verbessert und Bugs wurden behoben. Bei Filmen mit großen Multiangle-Teilen oder langen Seamless Branching Szenen wird die Qualität übrigens nach wie vor unter dem Möglichen sein und eine Lösung dafür ist noch nicht verfügar, selbst in der Version 0.68, welche denen schon zur Verfügung steht, die dem Autor von DVD Rebuilder etwas gespendet haben.

Das DVDBoard feiert sein fünfjähriges Bestehen - Glückwunsch von unserer Seite!

5.12.

NuMenu4u RC4 build 1.1 unterstützt PAL <-> NTSC Konversionen, hat ein Liste zum Wiederholen von Aktionen (Redo Log), die es erlaubt, den Prozess an einer bestimmten Stelle wiederaufzunehmen, die Zahl der Assets in einer ECL Datei können eingestellt werden und die Dauer von mehreren Untertiteln pro Cell ebenso.

Schon 16x Rohlinge im Laden gesehen? Wahrscheinlich noch nicht, da die Hersteller nur langsam die neuen Rohlinge herausbringen. Nun produziert auch TDK 16x Discs, undzwar in einer normalen und einer kratzfesten Variante (verkauft werden letztere als Scratchproof zu einem höheren Preis).

4.12.

Nero Recode 2.2 ist erschienen und enthält den neuen von ateme entwickelten MPEG-4 AVC Codec.

BeLight 0.19 fügt ein paar Funktionen hinzu und spricht nun auch Spanisch.

Das DVD Forum hatte ein weiteres Steering Komitee Treffen. Dabei wurde eine neue Version des Dateisystems der HD DVD-ROM und der HD DVD-RW verabschiedet (allerdings ist man von der endgültigen Version 1.0 noch einen Schritt entfernt), das VC1 (WMv9) Advanced Profile wurde zur Pflicht erklärt für HD DVD-Video und das HD DVD Recordable Logo wurde ebenfalls abgesegnet..

Der größte Feind der RIAA (zumindest bis zum Untergang seiner Firma) und Napster-Gründer Shawn Fanning ist zurück im P2P Geschäft: snocap ist ein P2P Netzwerk, das von Künstlern und Plattenlabels zur gebührenpflichtigen Verteilung von Musikstücken genutzt werden kann. Universal will das System bereits nutzen. Nach all den Jahren entdecken die Plattenlabels, dass P2P auch zu einem guten Zweck verwendet werden kann.

3.12.

ProgDVB 4.45 ist erschienen.

Nicht nur LiteOn Laufwerke werden durch Firmware "beschleunigt": Eine kommende Firmware für Philips' 1640P Laufwerk wird die 16x DVD-R und 4x DVD+R DL Schreiben ermöglichen.

Das sind Rohlinge, die wir nicht brauchen: Maxell, Mitsubishi, Taiyo Yuden und TDK bringen DVD-R Discs mit CPRM (Content Protection for Recordable Media). CPRM-bestückte Discs verhindern Kopien in mit CPRM ausgestatteten Recordern. Die mi 8x beschreibbaren Discs von TDK sind für Standalone Recorder gedacht.

Macrovision hat RipGuard angekündigt, eine Technologie, die das Rippen von DVDs unmöglich machen soll (und uns damit die Wahrnehmung des Rechts auf die Privatkopie ebenso). Bislang sind noch keine Details über die Funktionsweise bekannt, aber es läuft wohl wieder auf verkrüppelte DVDs hinaus, wie wir es von AudioCDs und Sonys ARccOS DVD Video-Schutzsystem kennen (mit welchem neuesten Rip-Tools jedoch klar kommen).

MP3 wird mehrkanalig: Der MP3 Erfinder, das Fraunhofer Institut, hat eine Testversion von MP3 Surround veröffentlicht. Der Ton wird entweder in 5.1 Kanälen decodiert oder auf 2 Kanäle runtergemixt. Die 6 Kanäle sind anders als bei 5.1 AC3 und 5.1 DTS nicht völlig unabhängig, wodurch eine höhere Kompression möglich wird.

2.12.

MPEG-4 AVC (AKA H.264) Hardware-Unterstützung naht: Connexant liefert Testmuster seines ersten AVC Chipsatzes aus, welches im zweiten Quartal 2005 auf den Markt kommen soll - damit wäre etwa zu Weihnachten nächsten Jahres mit Playern zu rechnen.

Bleiben wir bei den verfügbaren Chipsätzen: Die ersten FVD Player werden auf Sigmas EM8620L Chip basieren. FVD baut auf WMV9 auf und der Chip kann entsprechende Inhalte in der Auflösung 720p decodieren (und MPEG-4 ASP - mit 1 warppoint GMC). Die zweite Generation soll auch 1080p WMV9 Material verarbeiten.

Dies könnte das Ende der stetig fallenden CD- und DVD Preise bedeuten: Die größten drei taiwanischen Hersteller von Rohlingen, deren Produktionsanteil zusammen bei ca. 60% liegt, haben sich darauf geeinigt, den Preiskrieg zu stoppen.

1.12.

Auto Gordian Knot 1.81 hat eine Option für bessere Standalone Player Unterstützung, welche das "Home Theatre" Profil in DivX aktiviert und in Zukunft "VBV" in XviD 1.1 einschalten wird. AutoGK läuft jetzt auch auf Windows-Konten mit eingeschränkten Rechten.

Besitzer des NEC ND3100 DVD Brenners können mit einer gehackten Firmware DVD-R/W Discs schreiben statt nur DVD+R/Ws.

Die MPAA hat ein erstes Hindernis bei ihrer Klageserie angetroffen: Sie versuchte, Leute in Gruppen zu verklagen, doch ein kalifornisches Gericht hat entschieden, dass jeder Fall einzeln verhandelt werden muss... die MPAA übernimmt scheinbar nicht nur die Strategie der RIAA, sondern macht auch dieselben Fehler ;)

In Sigma Designs Presseerklärung zu den auf WMV9 Playback zugeschnittenen Chips gibt es einige weitere Marken, die Player verkaufen, welche auf Sigmas neuestem HD Chipsatz basieren, und außerdem wird der lang erwartete KISS DP-600 diesen Monat in Europa erscheinen zum Preis von $299.

In Kanada hat die CRIA (das ist die kanadische RIAA) in diesem Jahr noch vor Gericht verloren und vorhergesagt, dass die Umsätze zurückgehen würden, doch die Verkäufe sind im letzten Jahr um 12% angezogen.

Gestern zog das englische Forum auf einen neuen Server um. Der neue Server wird von ateme gesponsort - eine Firma, die für den Video-Teil von NeroDigital verantwortlich zeichnet ( inklusive der kommenden H.264 Implementierung). ateme hat stellt seit einiger Zeit auch einen Mirror für doom9.org bereit. Vielen Dank an ateme und den Co-Admin Swede im englischen Forum, der den Umzug managte.

30.11.

Die News aus dem letzten Monat findet man hier.