News Archiv - März 2003 <<

>> Zurück zum Index

Datum
News
31.3.
AvisynthEditor ist ein AviSynth Script Editor, der dabei helfen soll, selbst komplizierte Skripte auf einfache Art und Weise selbst zu erstellen. Enthalten sind zusätzlich Beschreibungen aller Avisynth Funktionen, das ist auch eine gute Hilfe, um die Syntax zu verstehen. DivX 5.04 beta3 ist auch neu und hat einige Bugfixes gegenüber den vorigen Beta Versionen. Microsoft ermöglicht mit Neuerungen für Windows Media Video 9 WMV9 in Verbindung mit AVIs. DVDToolbox 0.12.1 hat zwar zwei Registrierungspopups, ermöglicht aber selbst nicht registrierten Nutzern vollen Zugriff auf alle Funktionen. DoItFast4U 1.1.0.c soll nun keine Probleme bei der Zusammenarbeit mit DoCCE4U mehr haben. Dazu wird jedoch die neueste Version von DoCCE4U gebraucht. Den Patch gibts auf der offiziellen Seite.
30.3.

Doom9.de: Ab heute bin ich eine Woche im Urlaub und dort habe ich keinen Internetzugang. BaronVlad wird so lange die News hier auf der Webseite übernehmen. Bis in einer Woche! --Scipio

Na denn mal los ;) Viel Spaß im Urlaub, nun zum technischen Teil:

Doom9.org: Von doom9 kommt ein neuer (Englischer) DoItFast Tools guide, der Euch hilft, mit DoItFast4U und DoCCE4U perfekte Kopien Eurer DVDs zu erstellen. Dieser Guide ersetzt die alten MultiPGC und IfoEdit CCE Guides (zur Not könnt Ihr da aber nochmal reinschauen und feststellen, was sich seit dem letzten Jahr alles getan hat). Diese Anleitung basiert auf dem nagelneuen DoCCE4U 1.0.0.7 beta , welches einige Bugfixes hat: neben besserer Unterstützung spanischer Windows Versionen ist ein Bug behoben, der dafür sorgte, daß der 2nd pass des Encodings nicht ausgeführt wurde und die Zusammenarbeit mit dem CCE wurde verbessert.

CDR-Info hat ein interessantes Projekt gestartet: CeBIT coverage. Auf dieser Seite werden News verschiedener Firmen veröffentlicht, die sich vornehmlich mit CD und DVD Laufwerken / Brennern und den dazugehörigen Medien beschäftigen. Auch wenn es Englisch ist, ein Blick lohnt sich, wenn man auf dem Laufenden bleiben möchte..

Kurzer Nachtrag von gestern:
Der DVD Brenner Pioneer A05/105 DVD kann nun endlich regionfree gemacht werden. Alle, die 4x brennen möchten, sollten dafür (bei jedem Brenner) dafür vorgesehene Rohlinge verwenden, ansonsten kann es spätenstens beim Abspielen Probleme geben. Tipp für 4x Rohlinge zu einem akzeptablen Preis: Ritek G04. Bei DVDWriters.co.uk gibt es Informationen zu dem in der Entwicklung befindlichen CloneDVD , von den Machern von CloneCD.

29.3.
Für Pinnacles InstantCopy ist ein Update auf Version 7.02 erschienen. Es wurden "kleinere Bugs" behoben.
28.3.

DoCCE4U 1.0.0.6 beta ist erschienen und bringt kleinere Verbesserungen; die Aspect Ratio Auswahl sollte im Zusammenspiel mit DoItFast4U 1.1.0b jetzt funktionieren und das RoBa Encoding sollte endlich laufen.

Doom9 sucht nach PAL DVDs, die progressiv aufgezeichnet sind, aber einen Field Order Change benötigen (mit der Standard Field Order in DVD2AVI sehen sie wie interlaced aus). Wer solche DVDs kennt, sollte sich bitte im Forum melden. Da sein PC nur einen 5,25" Schacht hat, sucht er außerdem einen neuen DVD Brenner, der Folgendes bietet: hohe Geschwindigkeit bei CSS-geschützten DVD-9 (die meisten Brenner heutzutage können nur 2x), vernünftige CD-Brenn-Zeiten und zumindest Aussicht auf RPC-1 Firmware. Mehr dazu im Forum.

26.3. VirtualDubMod 1.4.13.2 behebt viele Bugs. Der Changelog befindet sich im (engl.) Forum.
25.3.

DoItFast4U 1.1.0 ist erschienen. Änderungen/Verbesserungen und Download hier.
BeSweet GUI 0.6b73 behebt einen Bug in den OTA Optionen (negative DVD2AVI Delays wurden zuvor nicht unterstützt).

24.3.
Wer bereits den Source Code von Gordian Knot heruntergeladen hat, sollte dies erneut tun. Ein Problem mit der Lizenz wurde behoben.

sh0dan hat einen Weg gefunden, CCE 2.50 sowohl mit AviSynth 2.08 als auch mit dem neuen 2.51 zusammenarbeiten zu lassen. Man muss die Zeile "resampleaudio" durch AddAudio ersetzen.

23.3. eXtreme Movie Manager 1.2 ist erschienen.
22.3.

BeSweet GUI 0.6b72 erlaubt die Nutzung der DVD2AVI Option im Batch-Mode (Stapelverarbeitung). The Core Media Player 4.0 RC3 unterstützt jetzt Shoutcast Streaming, Monkeys Audio und MPC, hat ein neues Plugin System und verbesserte CDA/CDDB Unterstützung. Hier findet man alle Neuerungen. Das Corecoded Team hat außerdem das TCMP SDK veröffentlicht, das die genannten Änderungen unterstützt. AVI-Mux GUI 1.13 beherrscht jetzt auch SRT Untertitel (inkl. Splitten) und behebt Bugs (dadurch wird die Wiedergabe von OpenDML Dateien mit mehr als 3 Audio Streams ermöglicht). DivXNetworks hat eine Beta von DivX 5.0.4 veröffentlicht, welche viele Bugs von 5.0.3 beheben sollte und zusätzlich ein kleines Tool für die Bitratenverteilung beim Multipass Encoding enthält.

Zuletzt noch eine schlechte Nachricht. TheWef hat definitv die Entwicklung von Gordian Knot eingestellt. Der Nachfolger liegt momentan auf Eis auf Grund von Zeitmangel. In der Hoffnung, dass jemand dort weitermacht, wo Gknot aufhört, wurde der Source Code unter der GPL veröffentlicht.

21.3.

Gestern begann mit dem Irak-Krieg der erste Präventivkrieg der USA und ihren Verbündeten; das Gewaltmonopol der Vereinten Nationen wurde gebrochen. Hoffen wir, dass dieser unlegitimierte Krieg schnell beendet ist und wenige Opfer fordert. :-(

----

DVD2one 1.1.1 ist erschienen. Mehr dazu bei Heise.
SVCD2DVDMPG aus den gestrigen News hatte einen falschen Link: Dies ist der richtige (Danke @ Frank).

20.3.

Neuer Guide:
OGM -> AVI/MPEG Guide: Wie man eine OGM-Datei in AVI oder MPEG1/2 (für VCD bzw. SVCD/DVD) umwandelt. [von Avalon]

Für Pinnacles InstantCopy ist ein neuer Patch auf Version 7.01 erschienen, der die Zielgröße scheinbar erheblich genauer trifft. Wer über eigene Erfahrungen berichten möchte, kann das gerne im Forum tun. Update: Dieses "neue" Update hat exakt dieselbe Größe in Bytes. Daher ist es fraglich, ob es sich um eine andere Version als die vor wenigen Tagen erschienene handelt. Dieses Update kann man übrigens nur auf Version 7.0 installieren.

ImgTools 1.00.4 kann jetzt auch den PC nach dem Brennen herunterfahren und hat noch kleinere Verbesserungen. AC3Filter 0.66b behebt einen Bug beim Umschalten zwischen SPDIF/Stereo. SVCD2DVDMPG automatisiert den SVCD -> DVD±R Prozess (außer dem Authoring) Es rippt die Images der SVCDs nach MPG, demuxt diese in Elementary Streams, re-encodet das Audio bei 48KHz, patcht die Auflösung des Video-Streams (sodass man ihn in einem Authoring-Programm öffnen kann) und bietet die Option, die authorten VOBs zurück zur korrekten Auflösung zu patchen.

Neue Firmware:
Pioneer A05/105. Änderungen: Bessere Leseleistung, 2x auf den neuen Prodisc DVD-R Discs. Es gibt jetzt auch einen Downgrade-Patch für Pioneer-Laufwerke.
Sony hat für den DRU500A DVD Recorder die Firmware-Version 2.0e herausgebracht, die 4x auf DVD+R Discs erlaubt (was an sich aber auch schon mit 1.0f und 1.0g möglich war). Weiterhin sollen Lese- und Schreibleistungen verbessert worden sein.

18.3.

DVX 3.0 RC29 ist erschienen. DVX ist eine Alternative zu GordianKnot und unterstützt neben XviD auch DivX 5.03 (GordianKnot funktioniert nur bis DivX 5.02 zuverlässig). Weiterhin ist es Open Source und OGM-fähig und bietet Support für DVD und DVB Video. Ebenfalls neu: AC3Filter ver 0.64b.

MoNzTa hat einen Guide geschrieben, wie man SVCDs (oder anderes MPEG2-Material) auf DVD brennt. Er arbeitet mit WinOnCD 6 DVD Edition, wodurch keine Neukodierung des Videos erforderlich ist. Hier geht's zum Guide.

17.3.

ImgTools Classic 0.90 erstellt ISO DVD Images mit Hilfe des Open Source mkisofs toolkit statt mit der imglib.dll. Diese Version ersetzt ImgTools 0.89, nicht die Versionen, die auf der Nero API basieren. DoCCE4U 1.0.0.5 hat ebenfalls ein paar kleinere Änderungen erfahren. DVDTool 0.11.0b behebt den Bugs und fügt weitere Sprachen der Oberfläche hinzu. DoPulldown 1.0.0.0 ist eine Oberfläche für pulldown.exe.

Es gibt einen weiteren DivX-fähigen Standalone-Player: Den Scott DVD-842. Allerdings fehlt ihm die DivX5 Wiedergabefähigkeit.

16.3.

Im zweiten Quartal dieses Jahre wird die DVD+R Fraktion die Rewrite Geschwindigkeit auf 4x erhöhen: Sowohl der DVDRW424 Philips als auch RICOHs MP5240A-DP können dann sowohl +R als auch +RW mit 4x beschreiben. Die Rohling-Hersteller arbeiten zudem an 8x-fähigen Discs, wobei passende Recorder aber erst in der zweiten Hälfte dieses Jahres erscheinen werden.

Die finale Version des DivX Player 2.0 ist erschienen und ist jetzt auch in den Downloads in den DivX Codec Packs enthalten. Der Player hat den DivX5.03 Decoder integriert, HTTP Download wird unterstützt mit progressivem Downloading, alle DirectShow Codecs werden nun unterstützt und die DivX MasterMind Software wird nativ unterstützt. Dazu kommt noch beschleunigtes Video-Playback, ein Bugfix für VBR Audio sowie Unterstützung für mehrere Audio-Streams.
Ein weiterer Player erschien ebenfalls heute: ZoomPlayer 3.00 beta 6.

Und noch etwas: Happy Birthday, Doom9.org! - 3 Jahre Informationen und Guides rund um das Thema DVD.

15.3.
Ahead, Hersteller von Nero Burning ROM, kündigt eigene MPEG-4-AV-Codecs namens Nero Digital an. Mehr dazu in der Heise-Meldung. Weiterhin ist die Entwicklung der Hardware-DivX-Player interessant: So bringt nach dem schon länger auf dem Markt befindlichen KiSS jetzt auch Lite-On einen DivX-fähigen Player für's Wohnzimmer zum Preis von 239 Euro auf den Markt. Besonders auffallend ist die neuerdings vorhandene DivX3.11alpha Unterstützung, die beide Hersteller bieten. Nun kann man Videos in den Formaten DivX 3.11, 4.x, DivX 5.x (Pro), XviD und ISO MPEG-4 abspielen, als Ton kommen zumindest MP3 und AC3 in Frage. Der KiSS bietet zudem noch Progressive Scan (für Beamer interessant) und spielt Ogg Vorbis Sound und hat dadurch eine beachtliche Palette an Funktionen zu bieten.
14.3.
AviSynth 2.08 behbt Bugs. AviSynth 2.51beta behebt auch viele Bugs und bietet ein besseres Verfahren für interlaced Material. Hier ist der Changelog.
12.3.

Ein Update auf Instant Copy 7.01 (12 MB) ist erschienen. Die Änderungen umfassen unter anderem: Das AUDIO_TS Verzeichnis wurde in die DVD Struktur hinzugefügt um die Komaptibilität mit einigen DVD Playern zu verbessern und die Layer Pause auf kopierten DVD wird entfernt.

Neue Übersetzung (Danke an Thomas Braum):
(S)VCD to DVD-R Guide - Wie man VCDs/SVCD auf einer DVD±R speichert (Komplettanleitung).

VCDEasy 1.1.5b6 gibt es exklusiv auf Doom9. Neu sind u.a. die Unterstützung für CD Image Recorder und ein Experten Modus sowie einige andere Neuerungen. Nun gibt es Tests von nVidias GeForce FX 5200 and 5600 im Internet.
Pioneer hat die DVD-Brenner A06 und A07 angekündigt. Während der A06 gegenüber dem derzeitgen A05 nur eine von 16x auf 24x erhöhte Schreibgeschwindigkeit bei CD-R bietet, wird der im Winter erwartete A07 erstmals 8fache Geschwindigkeit bei DVD-R erreichen. Zudem wurden Brenner mit Slot-In angekündigt. Da bei 8x die Disc schon sehr schnell dreht, ist es zweifelhaft, ob nach 8x noch Temposteigerungen zu erwarten sind. Bei 8x ist eine volle DVD in unter 10 Minuten beschrieben.

Wie man sieht, habe ich (seit gestern) den alten Counter entfernt und dafür die nedstat-Counter eingebaut. Vor einigen Tagen habe ich zudem das Glossar mit den wichtigsten 'Fachbegriffen' aktualisiert auf den Stand von Doom9.org gebracht.

11.3.
mctooLAME ist ein Open Source MPEG2 Multichannel Encoder vom Autor von tooLame.

Wer das Shuttle SN41G2 und die Creative Nomad Jukebox Zen hat, könnte sich Doom9s Problem mit dieser Kombination ansehen. VIA hat den KT400A Athlon Chipsatz vorgesellt, welcher Serial ATA nativ unterstützt und 8 USB2.0 Ports bietet.

10.3.
DVDToolbox 0.10.1b kann jetzt Bilder für den CD-Wechsel hinzufügen, wenn man über 2 DVD±Rs splittet und hat jetzt seinen eigenen Installer.

Mittlerweile gibt es auch einen Doom9-Mirror für traditionelles Chinesisch. Wie immer suchen sie auch dort noch nach Übersetzern. Und wie immer weise ich bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass auch hier auf doom9.de eure Mithilfe erwünscht ist.

9.3.
ImgTool 1.00.3 behebt einen Allgemeine-Schutzverletzung-Fehler beim Schreiben auf den Image Recorder. Media Player Classic (MPC) 6.4.3.1 beseitigt gelegentliche Abstürze mit einem speziellen RealMedia Renderer und erhöht zugleich die RealMedia Performance.
8.3.
BaronVlad hat seinen Capture Guide für analoge TV-Aufnahmen überarbeitet und bietet jetzt eine Schnittstelle zu den Guides von Michael Gleitz an, wo unter anderem die Weiterverarbeitung der Aufnahmen in das VCD/SVCD-Format beschrieben wird. Danke für die Kooperation @ Michael. Wer den Capture Guide von BarvonVlad lieber offline lesen will, kann ihn sich als 1,11 MB große ZIP-Datei herunterladen.
7.3.

ATI hat ihren neuen Grafikchip Radeon 9800 Pro vorgestellt. Tests gibt es u.a. bei Anandtech (English), Übersichten und Kommentare dazu wie immer auf 3dcenter.de (kleines Zitat: "Ohne den Einsatz von Anti-Aliasing oder/und anisotropen Filter ist der R350-Chip nicht schneller als der R300-Chip."). Mit anderen Worten: Diese Karte bringt nur in extrem hohen Details bei sehr hohen Auflösungen "spürbare" Verbesserungen (wer die spürt, sei mal dahingestellt, für heutige Spiele ist diese Karte fast schon zu schnell), aber baut den Vorsprung vor nVidia aus, bevor die GeForce FX überhaupt erhältlich ist.

Das Avisynth Team hat Version 2.51 mit einigen YV12 Bugfixes herausgegeben und benötigt Rückmeldungen. Da YV12 der Weg der Wahl für DVD-Re-Encoding ist, lest nach und probiert es selbst.

4.3.

LG Electronics will den DVD±RW Markt betreten (DVD-RAM soll auch beschrieben werden können, Preis und Lieferbarkeit stehen aber noch nicht fest, frühestens wohl Juli). Sony liefert derweil einen Blu-Ray (HiFi-)Recorder für 23GB-Discs aus. Der neue blau-violette Laser wird zunächst im April in Japan zu Preisen um 4000$ erscheinen - für erste Geräte gar nicht mal so viel (die ersten DVD-Brenner kosteten ganz andere Summen), aber für den Massenmarkt noch zu teuer. Mehr Infos zu Blu-Ray gibt es hier.

3.3.

Der Media Player Classic 6.4.3.0 von Gabest bietet jetzt konfigurierbare Shortcut Tasten, kann QuickTime und Flash Filme abspielen (sofern die IE Plugins installiert sind), speichert Playlisten auch über das Kontextmenü und in der Suchleiste kann man jetzt mit gedrückter Shift-Taste zu I-Frames springen. Weitere Änderungen findet man auf Gabests MPC-Homepage.
The Core Media Player (TCMP) 4.0 RC2 bietet Support für CDA/CDBB (Datenbank für Audio-CDs) und erstmals Matroska Unterstützung sowie Windows XP AutoPlay Integration. Weitere Änderungen kann man hier nachlesen.

2.3.
AutoDub 1.7, das automatisierte DivX3/4/5/XviD Encoding Tool, unterstützt die neuesten XviD Builds inklusive VHQ Mode, automatisierten AltCC High/Low Distance Berechnungen, ChromaMotion und B-frame Offsets. Mehr dazu im (engl.) Forum.
1.3.

DoCCE4U 1.0.0.4 behebt kleinere Bugs.
Dicas' "mpegable AVI" MPEG-4 codec ist jetzt kostenlos verfügbar. Er unterstützt das MPEG-4 Simple und Advanced Simple Profil inklusive QPel Motion Estimation (aber ohne B-frames und GMC). DVD Transcoding Tools wie etwa DVD2one oder InstantCopy werden immer populärer. Es ist ein neues kommerzielles Tool dieser Art erschienen: DVD95Copy kann den Hauptfilm und die Extras transcoden sowie Untertitel und Audiostreams auf Wunsch entfernen.

Für Sonys Dual Format Brenner DRU-500A(X) und seine OEM-Varianten gibt es neue Firmware (unten auf der Seite). Das ist vor allem interessant, da mit dem Sony DW-U10A und dem Sony DW-U12A jetzt schon zwei Bulk-Versionen erschienen sind, die sich vielleicht nicht ohne Weiteres auf die Retail-Version updaten lassen. Wer mehr zum Thema "Update auf die Retail-Version per Firmware-Flash" weiß, kann seine Erfahrungen zu den neuen Sonys im Forum kundtun.

Das deutsche Forum ist jetzt wieder unter forum.doom9.de erreichbar. Statt der IP-Adresse 212.223.15.244 wird im Browser bald auch wieder doom9.de stehen, sodass alle Links auf die Guides wieder in Ordnung sein werden. Ein wenig Geduld noch. :)