News Archiv - Jahr 2002 <<

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Bemerkung: Manche, wenn nicht einige Links auf diesen Seiten werden nicht mehr funktionieren. Dies ist nur eine archivierte Kopie der News dieses Monats. Wir können nicht garantieren, dass die Links funktionieren, da wir alte Versionen entfernen, wenn wir updaten. Für die neuesten Software-Veröffentlichungen findet man in den Haupt-News und den Software-Seiten. Wenn jemand wirklich eine Datei braucht, kann er/sie Kontakt mit uns aufnehmen und wir werden unser Bestes tun, um ihm/ihr zu helfen.

Datum
News
31.12.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2003!

Wieder ging ein Jahr schneller vorüber als wir dachten. Wie Doom9 möchte auch ich die Gelegenheit nutzen und allen danken, die an dieser Webseite mitgewirkt haben: Den Helfern beim Hosting und der Administration des Forums, dem Moderatorenteam im deutschen Forum, den Einsendern von Übersetzungen und eigenen Guides, den Programmierern der Tools, mit denen wir arbeiten und auch DIR, dem einzelnen Besucher! Denn ohne Besucher macht eine Seite wenig Sinn, daher danke ich auch jedem Besucher, der auf die Seite kommt und hoffe auf ein Wiedersehen im Jahre 2003.

Und um das neue Jahr zu feiern, hat Doom9 ein wenig an den VobSub Guides gearbeitet und einen einführenden Artikel zum digitalen Video geschrieben. Er fängt damit an, wie Fernseher funktionieren und wie Video gespeichert wird (und weshalb es so geschieht), die Begriffe Interlaced und Progressive werden beleuchtet und schließlich geht er auf IVTC und Deinterlacing ein.

Von BarvonVlad gibt es einen neuen Guide für Doom9.de:
Digital Capture Guide / Als ZIP Datei - Digital-Capturing, Bearbeitung (Werbung entfernen etc.) und anschließende Umwandlung in DivX.

30.12.

Doom9.org: Heute lief mir ein XviD Clip über den Weg, der fürchterliche Artefakte beim Abspielen mit meinem Standard-Filter (ffdshow) produzierte. Mit der neuesten ffdshow Alpha-Version waren die Probleme weg, sodass ich die letzte Alpha online gestellt habe.

29.12.

Doom9 hat den AVI/AC3 Guide komplett neu geschrieben - mit AviMux sollte man weniger Playback-Probleme haben und dank dem AC3Filter ist die SPDIF Ausgabe leichter zu bekommen Dann hat er noch ein kleines Dokument über die Forced Subs (Erzwungene Untertitel) in VobSub geschrieben.

SubToSup ist ein kleines Tool, das VobSub Untertitel in das von IfoEdit für's Authoring benötigte .sup Format konvertiert. Es ist besonders nützlich für multi VOB ID Filme (VobEdit setzt den Timecode auf Null zurück, wenn es auf neue VOB IDs trifft; jetzt kann man VobSub zum Extrahieren der Subs nutzen, dann SubToSup, um sie in eine IfoEdit-kompatibles Format zu konvertieren).

Im Jahr 2004 soll eine von Mitsubishi Electric entwickelte Lasereinheit 16x-DVD-Brenner ermöglichen. Eine DVD wäre damit in 3,5 Minuten voll beschrieben - allerdings erfordert dies während dieser Zeit einen konstanten Datenstrom von gut 21MB/s, was im Jahr 2004 aber wohl kein Problem darstellen dürfte (auch heute sind aktuelle Festplatten schon schnell genug dafür). Bis dahin müssen dann auch entsprechende Rohlinge entwickelt werden... 8x-DVD-Brenner wären in 7 Minuten mit einer DVD fertig und werden wohl im Laufe des Jahres 2003 erscheinen.

28.12.

Heute hat Doom9 den XviD Guide ein wenig geändert und den GKnot Guide für DivX3 und DivX5 an GKnot 0.27 angepasst (die Links führen zu den englischen Versionen, die deutschen sind noch nicht angepasst; es hat sich aber nichts Wesentliches verändert.).

Pioneer hat eine neue Firmware für den A05 DVD-Brenner herausgebracht. Version 1.21 verbessert laut Pioneer die Lese- und Schreibfähigkeiten bei DVD-R/W und CD-R/W. Am wichtigsten ist jedoch, dass die langen Einlesezeiten für CD-Rs der Vergangenheit angehören sollten (es war auch an der Zeit, sogar mein A04 hat dasselbe Problem und jedes Mal, wenn ich eine Disc einlege, fürchte ich, dass dies das letzte Mal war, dass mein Laufwerk richtig funktioniert, das Geräusch ist wirklich erschreckend). Es gibt auch eine Seite zu den Schreibgeschwindigkeiten mit Pioneer DVD-R Geräten.

27.12.

Für Besitzer des Sony DRU-500A ist vielleicht folgende Liste von Rohlingen interessant, die mit diesem Brenner erfolgreich getestet wurden (mit Geschwindigkeitsangabe). Wer eigene Tests gemacht hat, sollte seine Ergebnisse netterweise auch dort melden.

Doom9 hat den AVI2DVD±R Guide fertig gestellt. Es lief jedoch nicht alles wie erwartet; der ganze Prozess hat sich als ganz schön umständlich erwiesen. 2 CDs, ein Dutzend Untertitelformate, verschiedene Audio-Formate, Tools, die nicht so funktionierten, wie sie sollten, insgesamt nichts für schwache Nerven. Weiterhin hat er den XviD Guide aktualisiert. Nun wird der aktuellste Build der Stable- und der Entwickler-Version des Codecs verwendet; somit ist sowohl für Experimentierfreudige, als auch für diejenigen, die auf Nummer Sicher gehen wollen, der richtige Guide verfügbar.

Gleich ein Aufruf: Wer den AVI2DVD±R Guide ins Deutsche übertragen möchte, kann sich gern bei mir melden!

26.12.

Neuer Guide auf Doom9.de:
DVD Authoring mit Untertiteln - DVDs mit Untertiteln erstellen unter Zuhilfenahme von IfoEdit 0.95 und DVD Authoring (von Huisendobler). Er hat auch das kleine Programm SubToSup geschrieben, das .sub Untertiteldateien zu .sup konvertiert, die dann mit Ifo-Edit 0.95 und dem Menüpunkt: DVD Authoring benutzt werden können.

Wer nach Browser-Alternativen sucht, dem möchte ich Opera 7 Beta2 nahelegen, denn es bietet eine Fülle von durchdachten Funktionen und nette Features wie "Mausgesten". Mozilla ist natürlich auch nicht zu verachten und dazu völlig kostenlos. Insbesondere durch die schweren Sicherheitsmängel (wie das Ausführen lokaler Programme) des Internet Explorer wird man zum Nachdenken über einen Wechsel des Browsers gezwungen.

Doom9 war wieder fleißig: Er hat den Menu Stripping Guide und den DVD2SVCD Guide aktualisiert (teilweise gibt's die auch auf Deutsch, nur eben noch nicht aktualisiert). Außerdem hat er einen AVI2SVCD Guide basierend auf DVD2SVCD geschrieben und sieht sich AVI2DVD-R Methoden an.
DoItFast4U 1.03 kann per Cell ID demuxen, beherrscht Audio File Renaming, doppelte Audio Files pro VOB ID werden nun automatisch gelöscht, Language Track Selection kam hinzu, zur gleichen Cell gehörige doppelte Video- und Audiodateien werden beim Demuxen im Cell Mode gelöscht, mpeg2dec.dll wurde durch mpeg3dec3.dll ersetzt für schnelleres CCE Encoding und das Untertitel Demuxen produziert keine falschen .sub Dateien mehr.

25.12.

Und nochmal Fröhliche Weihnachten...!

Da einige von euch einen DVD-Brenner unter dem Weihnachtsbaum finden werden, dachte ich, es wäre Zeit, noch einmal die IfoEdit Guides durchzugehen und upzudaten (ein Bug hinderte mich daran, Multiangle Probleme anzugehen).

24.12.

Frohe Weihnachten euch allen!

Der ReClock DirectShow filter kann helfen, Probleme mit ruckeliger Wiedergabe von AVI und MPEG Material zu beheben. Der Ulead Video server erlaubt die Nutzung des MPEG Codecs der Wahl (TMPG, CCE, Nero MPEG encoder, LSX, Mainconcept) oder auch die Nutzung von anderen Codecs (WindowsMedia, VirtualDub, Cleaner v5) von jedem Ulead Produkt aus. Die neue Pioneer Firmware wurde auf RPC-1 gepatcht sowie dahingehend, dass sie jetzt das Schreiben auf jedes Medium mit 2x zulässt. Erhältlich ist sie im Firmware Forum. Asus hat einen neuen DVD Brenner angekündigt: der DRW-0402P hat dieselben technischen Daten wie der Pioneer A05, nämlich DVD-R/W mit 4x/2x, Lesen mit 12x, CD-R/W mit 16x/8x und Lesen von CDs mit 32x. AC3Filter 0.63b sollte endlich die SPDIF Ausgabeprobleme beheben. Decomb 4.05 behebt einen Bug im y0/y1 Exclusion Band, erweitert die manuelle Umgehungsmöglichkeit erheblich und fügt 3 neue Parameter hinzu.

23.12.

AC3Filter 0.62b behebt vor allem SPDIF-Ausgabeprobleme und der Wechsel zwischen WaveOut/DirectSound geht jetzt in Win98 besser vonstatten.
Gspot 2.0a behebt Bugs.
Gordian Knot 0.27 unterstützt AVI Input (noch in der Erprobungsphase), hat endlich 100%ig korrekte Pixel-Aspect Ratio Werte, erlaubt einem die manuelle Editierung des Scripts vor einem Compression-Check, Fast Deinterlace benutzt nun eine mächtigere Methode, in den Optionen kann man eine alternative mpeg2dec.dll angeben (was einem die Nutzung der Pentium4-optimierten Version von DVD2AVI und der benötigten mpeg2dec.dll erlaubt), die BeSweet Kommandozeilen wurden aktualisiert und es gab kosmetische Verbesserungen. Jetzt kommt GKnot in zwei Paketen daher:
1) Das RipPack enthält das Hauptprogramm, die Dokumentation, DVDDecrypter 3.1.4.0 (ersetzt den SmartRipper), vStrip 0.8d CSS, DVD2AVI 1.76, BeSweet 1.5b8, alle AviSynth plugins, VDub 1.4.13 und Nandub 1.0RC2.
2) Das System Pack enthält AviSynth 2.07, Huffyuv 0.2.2.1 (CCE-Patch), DivX3.11alpha, DivX5.02, VobSub 2.23 und alle benötigten Audio Playback Filter (AC3Filter, mpgaudio.ax und den Morgan Stream Switcher).
Die Executable Only Distribution enthält nur das Hauptprogramm.

Sorensen hat den Squeeze 3 MPEG-4 codec angekündigt. Er unterstützt dieselben MPEG-4 Profile wie die meisten anderen Codecs, AAC Audio, 1- und 2-Pass Kompression, Batch Processing, direktes DV Capturing, einstellbare Playback Filter und Cropping.

22.12.

Neuer Guide auf Doom9.de:
XMPEG - DivX 5 - Guide - Beschreibt das DivX5-Encoding mit Xmpeg (Komplettanleitung). (Guide von Sir Unreal)

XMPEG ist eine schon seit längerem bekannte FlaskMPEG-Abwandlung und etwas einsteigerfreundlicher, allerdings bietet es nicht so viele Möglichkeiten wie GordianKnot. Da außerdem Gknot in dem - gut geschriebenen - Guide als Bitratenrechner verwendet wird, empfehle ich dem geneigten Leser auch einen Blick in den Gknot Guide von Doom9, falls sehr hohe Qualität bei vertretbarem Aufwand gewünscht ist. In dem Xmpeg Guide wird auch die Einbindung von Dolby Digital Tonspuren beschrieben.
Ich habe die VirtualDub Prozeduren aktualisiert (jetzt mit Übersicht zu Beginn und sehr einfacher Demuxing-Anleitung). Wer Audio und Video zusammenführen, trennen, nachsynchronisieren etc. möchte, kann mal reinschauen. Statt Nandub empfiehlt sich mittlerweile übrigens VirtualDubMod, das einige nette Features bietet und auf aktuellen Vdub Versionen basiert.

Jetzt habe ich einen Changelog für DriveInfo: Version 2.2 zeigt den Laufwerksbuchstaben vor dem Laufwerk. SubCreator 1.2.0.117 soll andere Sprachen als Englisch besser unterstützen, es gibt ein Multilevel-Rückgängig Feature sowie eine Smart Timestamp Adding Funktion, es ist möglich, ein Offset einzustellen, um Film und Untertitel zu synchronisieren, die Vorschau wurde verbessert und das Mausrad wird unterstützt.
Pioneer hat neue Firmware für die Brenner A03 und A04 veröffentlicht, die 2x Brennen auf 4x Medien erlaubt und Verbesserungen beim Schreiben von CD/DVD mit sich bringt. Sony DVDs werden vom A04 jetzt auch mit 2x unterstützt. Pioneer hat auch etwas zum 2x Schreiben gesagt (siehe Link oben), undzwar wird begründet, warum es so wenige 2x-fähige Medien gibt. Da es keinen Standard für 2x DVD-Rs gibt (jedoch gibt es einen für 4x, sodass die Situation sich dann verbessern sollte), sind zunächst alle DVD-Rs für 1x spezifiziert (außer sie scheitern bei den Standard-Tests). Um mit 2x zu schreiben, braucht der Brenner eine angepasste Brennstrategie, da er sonst Ausschuss produziert.

protectfairuse.org kämpft für den Schutz des "Fair Use" (Recht auf die Privatkopie) in den USA.

21.12.

Jetzt ist es schließlich passiert: Die Filmstudios verklagen 321studios - die Macher von DVDXCopy (an dem Derrow jetzt arbeitet) - wegen Verletzung des DMCA und verlangen einen sofortigen Stopp des Verkaufs und der Verbreitung von DVDXCopy. Ihr kennt 321studios vielleicht durch ihre verrufene Software namens DVD Copy Plus, welche im Grunde eine Sammlung von Freeware-Programmen und eines Guides ist. Nach Erscheinen dieser "Software" zogen 321studios vor Gericht gegen den DMCA und verlangte eine Erklärung, dass das Produkt legal sei. Nun schlägt das Imperium zurück.
Microsoft hat außerdem DirectX9 veröffentlicht - doch bevor ihr es jetzt gleich installiert, lest vielleicht lieber diesen Thread. Die Version scheint noch nicht so ganz fertig zu sein, also nicht auf kritischen Rechnern installieren, zumal die Deinstallation über die Windows-Systemwiederherstellung läuft...

VobSub 2.23s DirectVobSub behebt den Fehler mit dem "Doppel-Pfeil"-Icon und der Sound wird nach dem Schließen nicht mehr abgespielt. MPC 6.4.2.0 ist die neueste Version des Media Player Classic. Es gibt zu viele Änderungen, um sie hier zu nennen, doch das Upgrade ist empfehlenswert.
D2VSource ist ein Filter, der die Wiedergabe von .d2v (DVD2AVI Project files) in jedem DirectShow basierten Player ermöglicht. Yet Another Temporal Smoother (or yats) 1.1 ist ein Weichzeichnungsfilter für VirtualDub. AC3Filter 0.61 ist ein Open Source AC3 Playback Filter. Er unterstützt Multichannel (inkl. LFE) Wiedergabe, SPDIF Weiterleitung, DRC, Gain Level Controls, Stereo to Multichannel Mixing (!), Dolby Surround/Pro Logic/Pro Logic II Downmixing und hat einen eingebauten Equalizer (also wenn ihr Probleme beim Abspielen von Dolby Digital Filmen habt, probiert ihn aus). Mehr dazu findet man im Forum. Es gibt auch ein Winamp Plugin von diesem AC3Filter mit den gleichen Funktionen wie der Filter.

20.12.
DriveInfo 2.2 ist erschienen. Kein Changelog, also hoffen wir, dass die höhere Version besser ist. ZoomPlayer 3 beta 3 hingegen hat einen Changelog (Einfach dem Link folgen).
19.12.

Elcomsoft wurde nicht dafür schuldig befunden, dass sie den DMCA verletzt haben, indem sie Adobes E-Book Kopierschutz entfernt haben. Das ist das erste Mal, dass eine Firma wegen dem DMCA verklagt und nicht verurteilt wurde. Die Electronic Frontier Foundation sucht Ausnahmen vom DMCA, z.B. nicht kopiergeschützte CDs, DVDs ohne Regionalcode oder auch Public Domain Filme, die auf DVD herausgegeben werden.

4x DVD+Rs scheinen endlich auf dem Markt anzukommen. Ich habe die ersten Discs bei supermediastore gesehen (allerdings kein Schnäppchen). Diese werden besonders für die wenigen Besitzer des NEC ND-1090A DVD+R/W Brenners interessant sein (und natürlich auch für den Sony DRU-500A seit der neuen Firmware), welcher in vielen Ländern als ND-1100A verkauft wurde (wobei der 1100er offiziell ein Dual Format Brenner ist und erst Ende Januar '03 ausgeliefert wird).

Auf Seiten der Software gibt es SubRip 1.14. Die IFO -> VOB Stream Language Zuordnungen wurde repariert, die OCR Korrektur verbessert und die maximale Subpicture Größe wurde wieder auf die volle DVD Auflösung erhöht; außerdem wurden ein paar Sprachdateien aktualisiert. ImgTools 0.99.7 kann Dateisystem Flags ändern, das Speichern der aktuellen Einstellungen ist möglich, wenn die Reallocation scheitert und man wird gefragt, ob man ohne es brennen will.

18.12.
DoItFast4U 1.0 bringt einige Verbesserungen mit sich, wie z.B. eine neue Rename Engine, Demuxing per VOB ID und Untertitel Ripping per VOB ID. Wer wissen will, was das Tool tut, kann die Homepage besuchen.
Zum Thema Musik-Piraterie habe ich einen interessanten Artikel gefunden, der zeigt, dass die Sachlage nicht so einfach ist, wie die RIAA sie darstellen möchte. Die Verurteilung von Jon Johansen zieht sich weiter hin, siehe dieser Artikel (auf Englisch, diesmal nicht auf Norwegisch).
16.12.
ImgTool 0.99.5 behebt einen Phase/Longline Bug in der Logdatei, hat ein besseres Handling von nicht-leeren CD-/DVD Medien und die Image-Datei trägt denselben Namen wie das Volume.

Noch was zum Thema Übersetzungen: Es gibt Leute, die nach Helfern für einen koreanischen und einen griechischen Mirror suchen.

15.12.

BeSweet GUI 0.6b66 beinhaltet Verbesserungen im Bereich Dateilisten

Im Fall DeCSS gibt es noch kein Urteil, da die Anklage gegen Jon Johansen geändert wurde. Am Montag wird nun das Urteil erwartet (mehr dazu in der norwegischen Aftonposten). Dass man einfach die Anklage mitten im laufenden Gerichtsverfahren ändern kann, erscheint einem als Laie zumindest fragwürdig.

Die Niederlande haben jetzt auch ihre Übersetzungsseite: Doom9.nl ist seit kurzem online und sucht Übersetzer. Also falls ihr zufällig Holländisch könnt... Auf Doom9.de sind auch noch nicht alle Seiten fertig übersetzt - also falls jemand helfen will, kann er/sie das gerne tun.

13.12.

3ivx ist zurück in der Szene und hat ein neues Build namens 3ivx D4 released. Erste Tests zeigen ein gemischtes Bild, was den Encoder angeht, aber das vielleicht Interessanteste an diesem Codec ist, dass er mit einem voll funktionsfähigen MP4 Direct Show Filter kommt. Dies ermöglicht einem die Verwendung von MP4 in XCDs. Mehr dazu kann man im Forum nachlesen.

An die Doom9.de Leser: Ein größeres Web-Hosting ist bereits bestellt. Bei der Umstellung kann die Seite an einem Tag zeitweise nicht verfügbar sein.

12.12.

Neuer Guide auf Doom9.de:
Forced Subs in DVD2SVCD - Erzwungene Untertitel in SVCDs mit VobSub realisieren. (Danke an Neutross aus dem Forum.)

Dieser Guide ist auf Grund der häufigen Fragen nach den sogenannten Forced Subtitles im deutschen Forum entstanden. "Forced Subs" sind erzwungene Untertitel, die z.B. dann angezeigt werden, wenn Außerirdische sprechen oder Dialoge in fremden Sprachen stattfinden.

11.12.

ImgTool 0.99.4 schaltet die Option "reallocate VIDEO_TS structure" standardmäßig wieder ein, es gibt eine Schaltfläche, um den Log zu speichern, die Oberfläche sieht mehr nach XP aus und die Hilfedatei wurde erweitert. DivX5Enc 1.08 unterstützt DivX5 Resizing (=Auflösung ändern) und Cropping (=Zuschneiden) Funktionen, erlaubt einem den Zugriff auf die Performance/Qualität Option, es gibt ein paar Checks, die ein flüssigeres Arbeiten sicherstellen sowie ein paar Bugfixes.

10.12.

Verbatim hat 4x DVD+R Medien angekündigt (passend z.B. zum Sony DRU-500A, den es seit kurzem ja mit neuer Firmware gibt, die 4x bei DVD+R ermöglicht).

Heute war der erste Tag im Verfahren "Norwegen gegen Johansen". Johansen hat am Programm DeCSS mitgewirkt und wurde auf Drängen der MPAA von der norwegischen Regierung angeklangt (übrigens schrieb er das Programm nicht ganz allein und wichtige Teile des Codes sind nicht von ihm, was den Fall so absurd macht). Mehr dazu kann man auf der EFF Website nachlesen.

DoItFast4U ist ein Programm zum einfachen Reauthoring von DVD±Rs. Es kann DVDs rippen, DVDAVI Projekte sowie AviSynth Scripts erstellen, die Untertitelverarbeitung in SubRip vorbereiten, Dateien auf Wunsch durch pulldown.exe laufen lassen und es gibt noch Batch Umbenennung.

9.12.

VobSub 2.22 behebt Probleme in den Closed Caption Extrahierungs-Routinen, hat echtes Multiangle Processing, was die Indizierung noch genauer macht; außerdem wurden die Abspielprobleme bei DVD Playern bei Benutzung des Automatic DVD Graph Builders behoben. Der TFM Audio Filter 1.0b8 hat ein Tray Icon, welches einen einfachen Zugriff auf die Filtereigenschaften erlaubt.

8.12.
Sony hat die Firmware Version 1.0f für den DVD Brenner DRU-500A freigegeben, welche Leseprobleme bei DVDs behebt. Das eigentlich Interessante aber ist: Mit dieser Firmware können statt wie bisher nur DVD-Rs nun auch DVD+Rs mit 4x beschreiben werden - damit zieht er mit dem NEC 1100A gleich, was die Brenngeschwindigkeiten angeht. Ein Datenblatt zu diesem Brenner findet sich hier. Beachten muss man allerdings, dass 4x Rohline noch selten und daher teuer sind.
7.12.

Media Markt bietet jetzt Musik über das Internet an: 0,79 bis 1,99 Euro kosten die nur im WMA Format angebotenen Titel, die man sich aus einem Archiv von 40.000 Songs aussuchen kann. Das Tolle daran: Je nach Rechteinhaber ist es bei manchen Stücken nicht möglich, sie auf CD zu brennen oder sie auf einen externen Player zu übertragen - sofern dieser überhaupt WMA abspielen kann. Wieder ein Schritt in Richtung Freiheitsberaubung bei der Verwendung digitaler Medien also... das kommt in letzter Zeit ja nicht selten vor.

Gestern kam meine DSL-Hardware und lief auf Anhieb. Endlich ist die getaktete ISDN-Übergangszeit vorbei! :)

4.12. BeSweet GUI 0.6b65 behebt die Fehler, die im (engl.) Forum gemeldet wurden.
3.12.
ZoomPlayer 3.0 b2 ist erschienen. SubRip 1.13.1 beinhaltet viele kleine Verbesserungen, ein paar aktualisierte und ein paar neue Sprachdateien.
2.12.

BeSweet GUI 0.6b63 unterstützt AVI Input und das neue Hybridgain. OggMux 0.9.4.1 ist erschienen, VirtualDub 1.4.13 fügt den Lanzcos3 Kernel zu den Resize Filtern hinzu, behebt Bugs im Audiobereich und B-frame skew unterstützt jetzt auch XviD. Von XviD wurde ein erstes öffentliches Build von den Programmierern herausgegeben (Version 0.9.0). Es enthält keine Features wie B-Frames, GMC oder QPel motion Estimation, sollte aber auf der anderen Seite recht zuverlässig sein. Der Quellcode kann hier heruntergeladen werden. DVD2SVCD 1.1.0 build 1c behebt den Bug mit verschwindenden Untertiteln und MADPlay wird wieder beim Konvertieren von AVIs verwendet.

Es ist ein 1,44 MB großer Patch für "DaViDeo on DVD" erschienen, der diverse Probleme lösen soll.

1.12.

Wie angekündigt ist Doom9.de heute wieder online. Willkommen im Dezember!

Der überarbeitete DVD2SVCD Guide und der Fit2Disc Guide von Hammer68 haben hier ihr neues Zuhause gefunden. Viel Spaß bei der Lektüre.

Wer etwas über die Qualität von DVD-Rohlingen (weltweit erster großer Test) und über die Aussichten der konkurrierenden Standards DVD-R(W) und DVD+R(W) erfahren will, dem sei die am Montag erscheinende C't ans Herz gelegt. Den Artikel "Formatfrage: Plus oder Minus" kann man sogar online lesen. Die neue Brennergeneration der 4x Brenner sowie Brennsoftware wird ebenfalls getestet - Pflichtlektüre für alle DVD-Brenner-Interessenten also.

VCDEasy 1.1.3 kann Bilder für alle Kapitel capturen, ein beliebiges Bild aus dem Videostream für den Menü Hintergrund capturen, MPEG Dateien können auf Fehler untersucht werden und es gibt einige Verbesserungen im Bereich Brennen.
Es gibt auch eine neue OggMachine, die alle neuen Features von BeSweet 1.5 unterstützt (welches noch immer im Beta-Stadium ist und steht auf dieser Seite daher noch nicht zum Download bereit, aber man kann es bekommen, wenn man dem Link zu OggMachine folgt). Eines der interessantesten Features der neuen Version ist die Fähigkeit, AVI Dateien direkt zu verarbeiten.
DVD2SVCD 1.1.0 build 1b hat nicht mehr den Performance-verringernden AddBorders Befehl im AviSynth Script, falls er nicht benötigt wird, es gibt ein neues "Letzte CD" Bild und 4 Bugs wurden beseitigt.